7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 3. März: Streifenwagen beschädigt, Mülltonnen in Brand gesetzt, Fußgängerin erfasst

Mehr zum Thema

Mehr

    Unbekannte öffneten in der Zeit von Ende Dezember 2020 bis zum 2. März 2021 gewaltsam einen auf einer Baustelle stehenden Container+++Während Streifendienstbeamte mit einem polizeilichen Sachverhalt befasst waren, trat ein Unbekannter den linken Außenspiegel ihres Streifenwagens ab+++Am gestrigen Abend kam es in der Fakultät für Physik und Geowissenschaften der Universität Leipzig zu mehreren Beschädigungen.

    Zeugen gesucht

    Ort: Delitzsch, Unterer Bahnhof, Eisenbahnstraße, Zeit: 31.12.2020, gegen 05:00 Uhr

    Im Rahmen polizeilicher Ermittlungen sucht die Polizei nach Geschädigten, denen in der Nacht vom 30. Dezember 2021 zum 31. Dezember 2021 ein Fahrrad oder Teile des Fahrrads am unteren Bahnhof in Delitzsch entwendet worden sind. Auch werden Zeugen gesucht, die Diebstahlshandlungen, Sachbeschädigungen oder ähnliche Straftaten in diesem Bereich beobachtet haben.

    Geschädigte oder Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden.

    Jugendliche randalierten in Uni-Gebäude

    Ort: Leipzig (Zentrum-Südost), Linnéstraße, Zeit: 02.03.2021, 21:10 Uhr

    Am gestrigen Abend kam es in der Fakultät für Physik und Geowissenschaften der Universität Leipzig zu mehreren Beschädigungen. Eine Gruppe von zehn bis zwölf jugendlichen unbekannten Tatverdächtigen verschaffte sich Zutritt zum Gebäude und randalierte in den Räumlichkeiten. Dabei sind Schäden an der Inneneinrichtung entstanden.

    Ebenso wurden mehrere brennende Gegenstände aus dem Fenster geworfen. Zum Ausbruch eines Brandes kam es nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung.

    Sachbeschädigung an 15 geparkten Fahrzeugen

    Ort: Leipzig (Lindenau), Gutsmuthsstraße, Merseburger Straße, Zeit: 02.03.2021, gegen 22:45 Uhr

    Drei Männer (28, 29 beide tunesisch und 30 marokkanisch) beschädigten nach bisherigem Ermittlungsstand insgesamt 15 geparkte Fahrzeuge. Die drei Tatverdächtigen konnten durch Polizeibeamte Bereitschaftspolizei gestellt werden. Von den Fahrzeugen wurden unter anderem die Außenspiegel abgetreten. Dabei entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 4.000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

    Streifenwagen beschädigt

    Ort: Leipzig (Grünau-Nord), Am kleinen Feld, Zeit: 02.03.2021, 21:00 Uhr

    Während Streifendienstbeamte mit einem polizeilichen Sachverhalt befasst waren, trat ein Unbekannter den linken Außenspiegel ihres Streifenwagens ab. Zudem gibt es Anhaltspunkte dafür, dass der Unbekannte unter anderem auch auf die Motorhaube und auf das Dach des Fahrzeugs geklettert ist. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

    Kupferdiebstahl

    Ort: Groitzsch, Schusterstraße, Zeit: 01.03.2021, gegen 15:30 Uhr bis 02.03.2021, gegen 08:15 Uhr

    Vom Montag zum Dienstag brachen Unbekannte in eine Halle auf einem Firmengelände ein, zerstörten eine Gipskartonwand und stahlen 500 kg Kupfer. Für dessen Abtransport müssen sie ein Fahrzeug genutzt haben. Ein Mitarbeiter hatte morgens zunächst das fehlende Vorhängeschloss an einem Schiebetor bemerkt.

    Gleich darauf fiel ihm eine umgekippte Box in der Halle auf. Diese hatten die Unbekannten geleert. Der Zeuge rief umgehend die Polizei und verständigte den Eigentümer. Die Höhe des Stehlschadens konnte bisher noch nicht beziffert werden. Polizeibeamte des Reviers Borna ermitteln im besonders schweren Fall des Diebstahls.

    Wer hat während der Tatzeit Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den Tätern und/oder zu dem von ihnen genutzten Fahrzeug zum Abtransport des Diebesgutes geben?

    Einbruch in Baucontainer

    Ort: Torgau (Graditz), Gestütsstraße, B 183, Zeit: 22.12.2021 bis 02.03.2021, 07:15 Uhr

    Unbekannte öffneten in der Zeit von Ende Dezember 2020 bis zum 2. März 2021 gewaltsam einen auf einer Baustelle stehenden Container. Daraus stahlen sie ein Diesel-Aggregat, eine Rüttelplatte, einen Trennschleifer sowie 40 Liter Dieselkraftstoff. Ein Verantwortlicher der Baustelle hatte heute früh den Einbruch entdeckt und die Polizei in Kenntnis gesetzt.

    Die Höhe des Gesamtschadens konnte bisher noch nicht beziffert werden. Polizeibeamte des Reviers Torgau haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen.

    Mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt

    Ort: Leipzig (Volkmarsdorf), Wurzen, Borna, Zeit: 02.03.2021, zwischen 18:50 Uhr und 23:15 Uhr

    Unbekannte zündeten in Borna gegen 18:50 Uhr in der Mühlgasse einen Müllcontainer an. Die Freiwillige Feuerwehr Borna löschte das Feuer. Hinter einem Einkaufsmarkt in Wurzen wurde um 21:36 Uhr ebenfalls ein Container angezündet, der von der Feuerwehr Wurzen gelöscht wurde.

    In der Zollikoferstraße in Leipzig brannten gegen 23:15 Uhr mehrere Mülltonnen komplett nieder. Der Gesamtsachschaden ist noch nicht bekannt. In allen Fällen ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung.

    Autofahrerin kollidierte mit Radfahrer

    Ort: Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Zeit: 03.03.2021, gegen 05:25 Uhr

    Am Mittwochmorgen fuhr die Fahrerin (47, nigerianisch) eines Ford auf der Arthur-Hoffmann-Straße stadtauswärts. Beim Linksabbiegen auf die Richard-Lehmann-Straße beachtete sie wahrscheinlich einen entgegenkommenden Fahrradfahrer (35) nicht. Beide Fahrzeuge kollidierten. Der Radfahrer stürzte und wurde verletzt.

    Ersthelfer informierten das Rettungswesen und die Polizei. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. An Auto und Rad entstand nach erster Überprüfung kein Schaden. Gegen die Ford-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

    Vorfahrt missachtet

    Ort: Groitzsch, B 176, Zeit: 02.03.2021, gegen 16:25 Uhr

    Die Fahrerin (32, deutsch) eines VW Polo war auf der S 61 unterwegs und bog nach links auf die B 176 nach Groitzsch ab. Dabei beachtete sie die Vorfahrt eines Skoda nicht, dessen Fahrer (70) auf der B 176 in Richtung Pegau fuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen.

    Der Skoda-Fahrer sowie dessen Beifahrerin wurden leicht verletzt. Sie mussten ambulant behandelt werden. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Gegen die Polo-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

    Beim Rückwärtsfahren Fußgängerin erfasst

    Ort: Leipzig (Zentrum), Johannisplatz, Zeit: 02.03.2021, gegen 11:50 Uhr

    Am Dienstagmittag wendete die Fahrerin (38, deutsch) eines Mercedes in einem Innenhof der Querstraße und fuhr dann rückwärts. Die Fahrzeugführerin beachtete die auf dem Innenhof laufende Fußgängerin nicht und erfasste die Frau (86). Diese stürzte, verletzte sich und wurde zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Gegen die Mercedes-Fahrerin laufen die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ