10.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sprayer verhindern Weiterfahrt einer S-Bahn in Neukirchen-Wyhra – Bundespolizei Leipzig sucht Zeugen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Gestern Abend, kurz vor 23 Uhr, verhinderte eine mehrköpfige Personengruppe am Haltepunkt Neukirchen- Wyhra die Weiterfahrt einer aus Leipzig kommenden S-Bahn, um diese zu besprühen. Nachdem die S5 am Haltepunkt stand, rannten vier bis sechs Personen auf den Bahnsteig und besprühten die S- Bahn.

    10 Minuten später beendeten die Sprayer ihre Aktion und flüchteten. Nach ersten Erkenntnissen wurde diese S-Bahn bereits am Sonntagabend kurz vor Mitternacht in Werdau besprüht.

    Im Rahmen der Ermittlungen und einer umfangreichen Tatortarbeit konnten in der Nähe umfangreiche Spuren und Beweismittel sichergestellt werden. Weiterhin werden diverse Videoaufzeichnungen ausgewertet.

    Insgesamt besprühten die Personen eine Fläche von zirka 160 m2.

    Die Bundespolizeiinspektion Leipzig hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und sucht nun Zeugen zu beiden Vorfällen.

    Wem sind am Dienstag, dem 20. April, zwischen 22:30 und 23:30 Uhr Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Haltepunkt Neukirchen-Wyhra aufgefallen? Die Täter könnten nach der Tat mit Fahrzeugen in Richtung der Autobahnauffahrt Borna-Süd oder zu den Bundesstraßen 2 und 173 gefahren sein.

    Wer kann Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen geben, die sich in der Nacht vom 18. zum 19. April 2021 zwischen 23:30 und 00:30 Uhr im Bereich des Bahnhof Werdau aufgehalten haben?

    Hinweise bitte an die Bundespolizei Leipzig unter der Telefonnummer 0341 / 997990.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige