9.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Diebesduo versteckt sich vor Polizei – erfolglos

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Samstagabend (05.06.2021) gegen 19:00 Uhr gingen Bundespolizisten einem Hinweis nach, dass sich in einem leerstehenden Gebäude der Deutschen Bahn AG, im Westen der Stadt, Personen unberechtigt aufhalten sollen. Zunächst konnte keine Person angetroffen werden.

    Bei der anschließenden Durchsuchung des Gebäudes entdeckten die Beamten eine männliche Person, welche sich hinter einer Holzplanke zu verstecken versuchte. In einem Schrank entdeckten die Polizisten einen weiteren Mann. Der Grund für das Versteckspiel der 29 und 39-jährigen Deutschen aus Meißen und Dresden wurde schnell klar.

    In einem Raum waren neben einer Fahrradtasche und einem Rucksack eine Vielzahl an Werkzeugen, Kabeln und Schlüsseln zum Abtransport bereitgestellt. Weiterhin führten beide Männern geringe Mengen unterschiedlicher Betäubungsmitteln mit sich. Die Bundespolizei Dresden leitete Ermittlungen wegen Diebstahls, Hausfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige