21.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Zeugenaufruf nach einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines Bahnmitarbeiters

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am 24.06.2021 kam es gegen 05:50 Uhr in der S-Bahnlinie S1 (Fahrtstrecke Pirna - Dresden) während einer Fahrkartenkontrolle in Höhe des Bahnhofes Dresden Zschachwitz zu einer körperlichen Auseinandersetzung indessen Folge ein Bahnmitarbeiter erheblich verletzt wurde. Grund dieser Auseinandersetzung waren zwei beteiligten Personen, welche nicht über die erforderlichen Fahrausweise verfügten.

    Im Zuge der Fahrscheinkontrolle wurde der männliche Täter immer aggressiver und handgreiflich gegenüber dem Bahnbediensteten. Im Zuge der Auseinandersetzung wurde durch den noch unbekannten Täter ein unbekannter Reizstoff eingesetzt, sodass der Bahnmitarbeiter mittels eines Krankenwagens in ein Dresdner Krankenhaus zur weiteren Behandlung verbracht werden musste. Zum Zeitpunkt des Geschehens befanden sich mehrere Personen in dem Doppelstockwagen.

    Für die weiteren Ermittlungen sucht die Bundespolizei Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können.

    Zeugen werden gebeten, sich bei der Bundespolizei Dresden unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 zu melden.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige