15.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Bundespolizei beendet Nachtschicht eines Fahrradmonteurs

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Heute Morgen gegen 2 Uhr beendete die Bundespolizei Leipzig die Nachtschicht eines Fahrradmonteurs am Leipziger Hauptbahnhof. Der 40-jährige Mann war gerade dabei, an einem angeschlossenem Fahrrad Teile abzumontieren, als die Beamten ihn dabei ertappten.

    Dass der Mann bereits sehr fleißig war, stellten die Beamten nach einem Blick in seine mitgeführte Tasche fest. Darin befanden sich neben umfangreichem Werkzeug, auch schon mehrere Fahrradteile. So unter anderem Pedale, Schutzbleche und Bremsgriffe.

    Die Beamten beschlagnahmten das Werkzeug und die bereits entwendeten Fahrradteile.
    Die Bundespolizei Leipzig hat gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl im besonders schweren Fall eingeleitet.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige