11.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

13-Jähriger mit Falschgeld auf Shoppingtour

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Sonntagnachmittag zog ein 13-jähriger Inder zum Einkaufen in die Promenaden im Leipziger Hauptbahnhof. Leider hatte er für seinen Einkaufsbummel kein echtes Bargeld dabei und wollte in einem Lebensmittelgeschäft mit einem gefälschten 20 Euroschein bezahlen.

    Die aufmerksame Kassiererin bemerkte das Falschgeld und informierte die Bundespolizei über den Vorfall. Vor Ort konnte sich der junge Herr nicht ausweisen und wurde zur Klärung seiner Identität mit zur Dienststelle gebeten. Dort nahm ihn dann später seine Mutter in Empfang, aber erst nachdem der Geldschein durch die Beamten sichergestellt wurde.

    Die rechtswidrige Tat des Kindes wurde beanzeigt, ob eine strafmündige Person zur Rechenschaft gezogen werden kann, ist Bestandteil weiterer Ermittlungen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige