12.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr – Bundespolizei sucht Zeugen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Freitagabend gegen 19:30 Uhr legten unbekannte Täter Gegenstände auf die Gleise zwischen den Haltepunkten Leipzig MDR und Leipzig Völkerschlachtdenkmal. Der Triebfahrzeugführer der S- Bahn 2 leitete sofort nach Erkennen des Bauzauns und der Eisenstangen eine Gefahrenbremsung ein. Trotzdem konnte ein Zusammenstoß mit den Gegenständen nicht verhindert werden.

    Der Bauzaun verklemmte sich unter dem Triebfahrzeug und konnte erst nach dem Rangieren aus den Gleisen entfernt werden. Derzeit wird geprüft, ob Schäden an der S- Bahn entstanden sind. Die Bundespolizeiinspektion Leipzig leitete ein Ermittlungsverfahren wegen dem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr ein und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

    Wenn Sie am Freitagabend in der Zeit zwischen 19:15- 19:35 Uhr zwischen den Haltepunkten Leipzig MDR und Leipzig Völkerschlachtdenkmal Feststellungen im Zusammenhang mit der o.g. Straftat gemacht haben, melden sie sich bitte umgehend bei der Bundespolizeiinspektion Leipzig unter der Telefonnummer 0341/ 997990.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige