9.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 21. September: Einbruch in Kindergarten, Brand mehrerer Mülltonnen, Enkeltricks

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Unbekannte entzündeten mehrere Restmülltonnen im Leipziger Westen+++Unbekannte sprühten mit weißer und orangener Farbe nationalsozialistische Symbole an eine Parkbank+++Gestern kam es im Stadtgebiet Leipzig zu diversen Anrufen, bei denen sich Unbekannte als Polizeibeamte ausgaben.

    Einbruch in Kindergarten

    Ort: Schönwölkau, Zeit: 17.09.2021, gegen 16:30 Uhr bis 20.09.2021, gegen 05:45 Uhr

    Unbekannte hebelten ein Fenster im Erdgeschoss einer Kindertagesstätte auf und drangen so in das Objekt ein. Sie durchwühlten in mehreren Räumen Schränke sowie Behältnisse und entwendeten Elektronik. Der entstandene Sach- und Diebstahlschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

    Zigarettenautomat gesprengt

    Ort: Zwenkau, Lomlerstraße, Zeit: 20.09.2021, gegen 03:50 Uhr

    Gestern Morgen hörten Zeugen einen lauten Knall und konnten Qualm aus einem Zigarettenautomaten wahrnehmen, der augenscheinlich aufgesprengt worden war. Polizeibeamte sicherten Spuren und leiteten Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion ein. Der Sachschaden bewegt sich im mittleren vierstelligen Bereich. Ob etwas aus dem Automaten entwendet wurde, müssen die weiteren Ermittlungen klären.

    Einbruch in Baucontainer

    Ort: Schkeuditz, Zeit 17.09.2021, 13:15 Uhr bis 20.09.2021, 06:45 Uhr

    Unbekannte verschafften sich durch Zerschneiden eines Maschendrahtzaunes Zugang zu einem Betriebsgelände. Anschließend fuhren sie vermutlich mit einem Fahrzeug auf das Gelände und brachen zwei Baucontainer auf, aus denen sie diverse hochwertige Werkzeuge und Arbeitsgeräte entwendeten. Der konkrete Stehl- und Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

    Einbruch in Büro

    Ort: Borna, Zeit: 19.09.2021, 20:30 Uhr bis 20.09.2021, 05:45 Uhr

    Unbekannte verschafften sich durch gewaltsames Öffnen eines Fensters Zutritt zu einem Bürogebäude und einem Nebengelass. Es wurden elektronische Geräte, mehrere Schlüssel und eine Geldkassette mit Bargeld entwendet. Der Stehlschaden befindet sich um oberen vierstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Brand mehrerer Mülltonnen

    Ort: Leipzig (Neulindenau), Zeit: 21.09.2021, 00:20 Uhr bis 00:40 Uhr

    Unbekannte entzündeten mehrere Restmülltonnen im Leipziger Westen. Die Abfallbehälter wurden durch das Feuer komplett zerstört. Der Gesamtsachschaden konnte noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Feuer aufgenommen.

    Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

    Ort: Borna, Rudolf-Virchow-Straße, Zeit: 19.09.2021, 18:00 Uhr bis 20.09.2021, 08:00 Uhr

    Unbekannte sprühten mit weißer und orangener Farbe nationalsozialistische Symbole an eine Parkbank. Die Symbole hatten die Größe von 0,3 x 0,3 Metern und 0,4 x 0,3 Metern. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Symbole wurden unkenntlich gemacht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

    Enkeltricks in mehreren Fällen

    Ort: Stadtgebiet Leipzig, Zeit: 20.09.2021, 10:00 Uhr bis 20.09.2021, 18:00 Uhr

    Gestern kam es im Stadtgebiet Leipzig zu diversen Anrufen, bei denen sich Unbekannte als Polizeibeamte ausgaben. Die ausschließlich lebensälteren Geschädigten wurden, aufgrund eines angeblich stattgefundenen Einbruchs, gefragt, ob sie Wertgegenstände, Bargeld oder Schmuck bei sich hätten. In einigen wenigen Fällen wurden auch Gewinnversprechen vorgetäuscht. In allen Fällen erkannten die Geschädigten den Betrug. Ein Schaden entstand nicht. Die Polizei ermittelt wegen Betruges und Amtsanmaßung in mehreren Fällen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige