3.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 24. Oktober: Unfall auf Autobahn, Bedrohung mit Schwert, Raubdelikt in Eilenburg

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Aus bisher unbekannter Ursache kam es zum Brand in einem gemeinsamen Kellerabteil von zwei verbundenen Mehrfamilienhäusern+++Unbekannte brachen gewaltsam eine Nebeneingangstür eines Einkaufsmarktes auf und verschafften sich Zugang zum Objekt+++Samstagabend wurde eine Frau in einem Supermarkt von einem Ladendetektiv auf frischer Tat beim Diebstahl von Lebensmitteln gestellt.

    Raubdelikt in Eilenburg

    Ort: Eilenburg, Torgauer Landstraße, Zeit: 22.10.2021, 11:00 Uhr

    Freitagmittag war eines ältere Frau (82) mit ihrem Rollator auf Torgauer Landstraße unterwegs. Von hinten näherte sich ein unbekannter Mann, der die am Rollator hängende Handtasche entriss. Im Anschluss entnahm er aus der darin befindlichen Geldbörse einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. Danach gab der Tatverdächtige die Geldbörse und Tasche der 82-Jährigen zurück und flüchtete unerkannt mit einem Fahrrad. Im Zusammenhang mit der Tat kam die 82-Jährige zu Fall und verletzt sich.

    Der Unbekannte konnte wie folgt beschrieben werden:

    • circa 25 Jahre alt
    • circa 1,70 bis 1,75 Meter groß
    • schlanke Gestalt
    • trug einen hellen Mundschutz
    • Bekleidung: dunkle Kopfbedeckung (Mütze oder Cap), dunkle Jacke und Hose

    Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Raubdelikts aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 664 – 100 zu melden.

    Bedrohung mit Schwert

    Ort: Wurzen, Markt, Zeit: 23.10.2021, gegen 01:40 Uhr

    In einer Gastwirtschaft kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einem verbalen Streit zwischen einem 24- und einem 54-Jährigen. Der 24-Jährige (deutsch) verließ daraufhin das Lokal und kehrte kurze Zeit später wieder zurück. Als der 54-Jährige die Gastwirtschaft dann ebenso verließ, folgte ihm der 24-Jährige. Er zog dabei ein Schwert und rannte dem 54-Jährigen hinterher. Durch das couragierte Eingreifen von Zeugen konnte der 24-Jährige überwältigt werden, sodass niemand verletzt wurde.

    Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den 24-Jährigen fest. Sie beschlagnahmten das Schwert und brachten den Beschuldigten, der unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand, in das Zentrale Polizeigewahrsam. Er wurde am gestrigen Tage einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der 24-Jährige muss sich wegen Bedrohung, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

    Mehrere Verletzte bei Kellerbrand

    Ort: Borna, Neue Platekaer Straße, Zeit: 23.10.2021, gegen 10:50 Uhr

    Aus bisher unbekannter Ursache kam es zum Brand in einem gemeinsamen Kellerabteil von zwei verbundenen Mehrfamilienhäusern. Durch die Flammeneinwirkung wurde der Kellerbereich erheblich beschädigt. Der Rauch breitete sich im gesamten Treppenhaus sowie im Nachbaraufgang aus. Durch die Feuerwehr wurden sieben Personen über eine Drehleiter evakuiert.

    Neun Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vor Ort behandelt. Eine weibliche Person verletzte sich leicht beim Verlassen des Hauses und wurde ambulant behandelt. Eine weitere Person erlitt eine Unterkühlung und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert. Beide Mehrfamilienhäuser sind derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden liegt im niedrigen sechsstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

    Einbruch in Einkaufsmarkt

    Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Zeit: 21.10.2021, 20:30 Uhr bis 22.10.2021, 05:30 Uhr

    Unbekannte brachen gewaltsam eine Nebeneingangstür eines Einkaufsmarktes auf und verschafften sich Zugang zum Objekt. Im Anschluss begaben sich diese in die Umkleideräume und entwendeten dort gelagerte Zigaretten im Wert eines unteren vierstelligen Betrages. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

    Ladendiebin gestellt

    Ort: Leipzig (Leutzsch), Zeit: 23.10.2021, gegen 17:50 Uhr

    Samstagabend wurde eine Frau (61, deutsch) in einem Supermarkt von einem Ladendetektiv auf frischer Tat beim Diebstahl von Lebensmitteln gestellt. Im weiteren Verlauf beleidigte die Tatverdächtige den Detektiv. Außerdem rief sie eine nationalsozialistische Parole. Die 61-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls, Beleidigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

    Brand eines Nebengelasses

    Ort: Krostitz, Bahnhofstraße, Zeit: 23.10.2021, gegen 12:00 Uhr

    In einem Nebengelass brach vermutlich aufgrund eines technischen Defektes ein Feuer aus. Die Flammen breiteten sich bis zum Dach des Gebäudes aus. In der weiteren Folge wurden durch die Flammeneinwirkung die Dächer von zwei angrenzenden Häusern der Nachbargrundstücke beschädigt. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

    Verkehrsunfall unter Alkohol

    Ort: Wurzen (Nemt), K 8319, Zeit: 23.10.2021, gegen 12:00 Uhr

    Der 48-jährige Fahrer fuhr mit seinem BMW auf der Kreisstraße 8319 von Nemt in Richtung Burkartshain. Circa 500 Meter vor dem Ortseingang kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und blieb letztendlich mit seinem Fahrzeug im Graben liegen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant behandelt. Ein bei der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Am Pkw entstand Totalschaden. Der 45-Jährige muss sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

    Unfall auf Autobahn

    Ort: BAB 14 i.R. Magdeburg, zwischen AS Mutzschen und Grimma, Zeit: 23.10.2021, gegen 23:00 Uhr

    Gegen 23:00 Uhr verunfallte auf der Autobahn 14 in Fahrtrichtung Magdeburg zwischen den Anschlussstellen Mutzschen und Grimma ein Wohnmobil. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 52-jährige Fahrer mit dem Wohnmobil ins Schleudern geraten und hatte sich überschlagen, weil innerhalb des Fahrzeugs vermutlich ein Hund nach vorne gelaufen war. Der Fahrer wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden. Der Hund wurde in ein Tierheim gebracht. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige