1.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Bundesweit gesuchten „cleveren“ Ladendieb festgenommen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Er war wahrscheinlich schon in ganz Deutschland unterwegs. Zumindest belegen das die vielen Fahndungen aus dem gesamten Bundesgebiet. Doch gestern Mittag endete vorerst die Deutschlandtour für den 50-jährigen Russen im Leipziger Hauptbahnhof.

    Um nicht bei einem erneuten Ladendiebstahl erwischt zu werden, füllte der Mann einfach den Inhalt einer Kornflasche in seine mitgebrachte Flasche. Anschließend wollte er dann mit dem umgefüllten Schnaps den Laden verlassen. Allerdings wurde er beim Umfüllen vom Personal beobachtet und von der Bundespolizei festgenommen.

    Als die Beamten die Identität des Mannes überprüften, staunten sie nicht schlecht. Der Russe wurde von den Staatsanwaltschaften Leipzig und Dresden mit Haftbefehl wegen Diebstahl und Erschleichen von Leistungen gesucht. Dazu kamen noch neun Aufenthaltsermittlungen von mehreren Staatsanwaltschaften aus ganz Deutschland, so unter anderem aus Frankfurt/M., Lörrach und Dippoldiswalde.

    Die Bundespolizei Leipzig hat gegen den 50-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl eingeleitet. Er wurde in die JVA Görlitz gebracht.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige