8.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Mit Haftbefehl Gesuchter randaliert im Hauptbahnhof

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Gestern Nachmittag nahm die Bundespolizei Leipzig einen randalierenden 29-Jährigen im Leipziger Hauptbahnhof fest. Der Mann hatte zuvor mehrere Reisende mit Flaschen beworfen. Außerdem hatte er einen Mülleimer abgetreten und vom Querbahnsteig aus eine Etage tiefer in die Promenaden geworfen.

    Zum Glück wurden weder mit Flaschen beworfene Reisende, noch Besucher der Promenaden durch den Mülleimerwurf verletzt.

    Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes, stellten die Beamten fest, dass der aus Baden-Württemberg stammende Mann vom Amtsgericht Berlin – Tiergarten wegen ähnlicher Delikte mit einem Untersuchungshaftbefehl gesucht wurde.

    Die Bundespolizei Leipzig hat gegen den polizeibekannten 29- Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der Mann wurde in die JVA Leipzig gebracht.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige