5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 18. November 2021

Der Stadtrat tagt: Ein Runder Tisch für Innenstadt und Stadtteilzentren

Die Ratsversammlung hat am Donnerstag, dem 18. November, auf Antrag der Grünen-Fraktion beschlossen, einen Runden Tisch für den Einzelhandel in der Innenstadt und in den Stadtteilzentren einzurichten. Der Antrag erhielt breite Zustimmung, obwohl die Verwaltung und Teile des Stadtrates anmerkten, dass sich dadurch nicht viel ändern werde. An dem Runden Tisch sollen zunächst Eigentümer/-innen, Behörden, Interessenvertretungen und Gewerbetreibende sitzen – später auch Konsument/-innen in „Zukunftswerkstätten“.

Mehrfach am Tag Autokennzeichen der Bundespolizei geklaut

Gestern Mittag entwendete ein polizeibekannter 33-jähriger Inder von einem am Hauptbahnhof abgestellten Streifenwagen der Bundespolizei die Kennzeichen. Als die Bundespolizisten die Umgebung absuchten, fanden sie den Inder und die gestohlenen Kennzeichen. Der 33-Jährige wurde festgenommen.

Mit Haftbefehl Gesuchter randaliert im Hauptbahnhof

Gestern Nachmittag nahm die Bundespolizei Leipzig einen randalierenden 29-Jährigen im Leipziger Hauptbahnhof fest. Der Mann hatte zuvor mehrere Reisende mit Flaschen beworfen. Außerdem hatte er einen Mülleimer abgetreten und vom Querbahnsteig aus eine Etage tiefer in die Promenaden geworfen.

Sören Pellmann (Linke) zur Herbsttour unterwegs im Leipziger Süden

Der direkt gewählte Leipziger Bundestagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende der Fraktion Die Linke im Leipziger Stadtrat, Sören Pellmann, ist in der kommenden Woche vom 22. November bis 26. November 2021 auf seiner jährlichen Herbsttour in seinem Wahlkreis im Leipziger Süden unterwegs.

Regionale und hofnahe Schlachtung – Bündnisgrüne: Schluss mit langen Tiertransporten

Im Sächsischen Landtag wurde heute der Koalitionsantrag „Regionale und hofnahe Schlachtung in Sachsen stärken“ (Drs 7/7819) einstimmig beschlossen. Die Ziele des Antrages sind weniger Tierleid, hohe Qualität, gerechte Preise und mehr Unabhängigkeit vom Weltmarkt. Dies soll mit dezentralen Schlachtstätten innerhalb Sachsens, der Integration mobiler Schlachteinrichtungen sowie mehr regionaler Verarbeitung und Vermarktung erreicht werden.

Vorbericht TG Nürtingen – HC Leipzig

Am Sonnabend reisen die Frauen des HC Leipzig ins 520 Kilometer entfernte Nürtingen (Baden-Württemberg) zum Auswärtsspiel in der 2. Bundesliga. Dort treffen sie auf die Turngemeinde Nürtingen, derzeit mit 9:7 Punkten auf dem 7. Platz der Tabelle liegend.

Corona-Eskalation in Sachsen: Verzweifelte Rufe aus Meißen

Landrat Ralf Hänsel steht nun als erster seiner Amtsebene in Sachsen an dem Punkt, ab welchem es nur noch Alarmstufen mit dem Wort „Katastrophe“ gibt. Denn die bereits für ganz Sachsen eingetretene „Überlastungsstufe“ ist im Landkreis Meißen knapp hinter der Sächsischen Schweiz am weitesten gediehen. Hänsel erwägt nun laut einer Mitteilung vom 18.11.2021 den „Katastrophenvoralarm“, denn die Inzidenz-Zahlen verdoppeln sich alle 10 Tage und vor allem: die Elblandkliniken melden landunter. Dass sie damit nicht allein bleiben werden, zeichnet sich ab; Burkhard Jung verkündete am heutigen Tag im Stadtrat Leipzig: „38 ITS-Betten in ganz Sachsen sind noch frei“. Ganz nebenbei sagen die Zahlen aus Meißen auch: Es ist eine Pandemie der Ungeimpften.

Der Stadtrat tagt: Teilnahme an Gremiensitzungen künftig auch digital möglich

Die Corona-Pandemie hat in Leipzig dafür gesorgt, dass sein wichtigstes Organ – der Stadtrat – in den digitalen Raum wechselt. Die Grünen-Fraktion stellte bei der Online-Sitzung am Donnerstag, dem 18. November, einen Antrag zur Abstimmung, der dies auch für Gremien des Stadtrates und nicht nur in Pandemie-Zeiten ermöglichen sollte. Beschlossen wurde letztlich ein Änderungsantrag der Freibeuter-Fraktion.

Donnerstag, der 18. November 2021: Neues Infektionsschutzgesetz, Weihnachtsmärkte im Leipziger Umland abgesagt und eventuell harter Lockdown in Sachsen

Mit den Stimmen der Ampel wurden heute Änderungen des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Ministerpräsident Michael Kretschmer bringt einen zwei- bis dreiwöchigen „Wellenbrecher“ ins Gespräch und Bad Düben, Delitzsch, Eilenburg und Taucha sagen ihre Weihnachtsmärkte ab. Außerdem: Auf dem Leipziger Südfriedhof wurden drei Männer angegriffen und auf dem Kleinen Wilhelm-Leuschner-Platz eine Mahnwache für Lützerath abgehalten. Die LZ fasst zusammen, was am Donnerstag, dem 18. November 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Leipzig will Heimstärke gegen Melsungen unterstreichen – Pop-Up Fanstore in den Höfen am Brühl eröffnet

Am kommenden Wochenende bestreiten die Handballer des SC DHfK Leipzig ihr drittes Heimspiel in elf Tagen. Zu Gast sind die Handballer der MT Melsungen. Anwurf ist am Sonntag um 16 Uhr in der QUARTERBACK Immobilien ARENA. Der SC DHfK geht mit vier erfolgreichen Heimspielen am Stück (gegen Stuttgart, Göppingen, Hannover und Wetzlar) in diese Partie und möchte die Heim-Serie mit den eigenen Fans im Rücken gern weiter ausbauen.

Kurze Wege reduzieren Tierleid, stärken regionale Wertschöpfung und sind Beitrag zum Klimaschutz

Sachsens Landwirtschaftsminister Wolfram Günther aus Anlass des am Donnerstag (18.11.) im Landtag beschlossenen Antrags der Koalitionsfraktionen „Regionale und hofnahe Schlachtung in Sachsen stärken“: „Der Antrag der Koalitionsfraktionen ist Rückenwind für eines meiner Kernanliegen: Landwirtschaft, Tierhaltung und Verarbeitung nachhaltiger zu machen und die regionale Wertschöpfung deutlich auszubauen.“

Ministerpräsident Kretschmer im Sächsischen Landtag zur dramatischen Corona-Situation in Sachsen und Deutschland

Ministerpräsident Michael Kretschmer hat angesichts der dramatischen Corona-Lage im Freistaat Sachsen ein entschiedenes und gemeinsames Vorgehen aller Bürgerinnen und Bürger und aller Verantwortlichen gefordert.

Wegen Mordes vor dem Landgericht angeklagt: Erstickte ein 83-Jähriger seine Frau aus Eifersucht?

Schwerste Vorwürfe treffen einen 83-jährigen Rentner, der sich seit Donnerstag vor dem Leipziger Landgericht verantworten muss: Der alte Mann soll seine Ehefrau im Juni dieses Jahres mit einem Kissen erstickt haben – und das aus purer Eifersucht. Zum Prozessauftakt bestritt der Angeklagte die Tat allerdings und schilderte, wie er den Tod seiner Frau erlebt habe.

Information zu Sprengstofffund: Aufklärung zur Auffindesituation

Bei Umbauarbeiten in der Chemnitzer Messe fand ein Angestellter einen blockartigen Gegenstand in der Größe von circa zwei Zigarettenschachteln, welchen er als potenziellen Explosivstoff erkannte. Der Mann nahm Verbindung zur Polizei auf, welche den Block in sichere Verwahrung nahm und an die zuständigen Spezialisten des Landeskriminalamtes übergab.

Torsten Herbst, MdB (FDP): Sachsen zahlt Preis für Versäumnisse der Staatsregierung

Zur heutigen Ankündigung von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, auf die rasant steigenden Corona-Infektionszahlen im Freistaat Sachsen mit einem „harten und klaren Wellenbrecher“ zu reagieren, erklärt der sächsische FDP-Bundestagsabgeordnete Torsten Herbst: „Die Dramatik der aktuellen Corona-Lage in Sachsen nimmt täglich zu. Diese Situation ist jedoch nicht nur Ergebnis niedriger Impfbereitschaft, sondern eben auch auf massive Versäumnisse des Sächsischen Ministerpräsidenten und der Staatsregierung zurückzuführen.“

Die vierte Welle bremsen – SPD, Grüne und FDP schaffen wirksame und rechtssichere Grundlage für Corona-Schutzmaßnahmen

Zum heute im Bundestag beschlossenen Gesetzentwurf der Fraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes, erklärt Dr. Paula Piechotta, grüne Bundestagsabgeordnete aus Leipzig: „Wir befinden uns in einer dramatischen Lage. Die weiterhin stark steigenden Infektionszahlen und die mit Überlastung kämpfenden Intensivstationen bereiten uns tiefe Sorgen.“

Totensonntag: Keine Stille Andacht auf städtischen Friedhöfen

Die zum Totensonntag traditionelle und für 21. November, 10 und 16 Uhr, angekündigte Stille Andacht in den Trauerhallen der städtischen Friedhöfe muss abgesagt werden. Grund sind die steigenden Inzidenzzahlen und die sich daraus ergebende Gefahr für alle Besucherinnen und Besucher.

Cöthner Straße und Mottelerstraße in Gohlis-Süd sollen auf Teilabschnitten saniert werden

Die Cöthner Straße zwischen Mottlerstraße und Sasstraße sowie die Mottelerstraße im Abschnitt nördlich der Georg-Schumann-Straße können im kommenden Jahr saniert und umgestaltet werden. Den entsprechenden Baubeschluss über 2,61 Millionen Euro hat Oberbürgermeister Burkhard Jung jetzt auf Vorschlag von Baubürgermeister Thomas Dienberg auf den Weg gebracht, der Stadtrat entscheidet abschließend darüber.

Corona-Pandemie: Landkreis Leipzig – Freiwillige Helfer gesucht!

Die erneute Corona-Pandemie führt zu einem erhöhten Infektionsgeschehen und somit zu Mitarbeiterausfällen u. a. in den Pflegeheimen, bei Pflegediensten in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung sowie in Krankenhäusern. Das Sozialamt des Landkreises Leipzig sucht daher engagierte Personen, die die Mitarbeiter in den oben genannten Einrichtungen unterstützen möchten.

Der Stadtrat tagt digital: Die Fortsetzung der November-Sitzung im Livestream

Es war einmal ein Stadtrat, der in Präsenz tagte. Das war vor einer Woche. Jetzt ist alles wieder so wie vor einem Jahr: Die Mitglieder des Stadtrates versammeln sich daheim oder auf Arbeit vor ihren Rechnern und reden im digitalen Raum miteinander. Der Grund sind Corona-Inzidenzwerte, die selbst jene vom vergangenen Winter weit in den Schatten stellen. Wie lange die Rückkehr zu Online-Ratsversammlungen dauern wird, ist unklar. Die LZ wird wie gewohnt über wichtige Entscheidungen berichten. Ab circa 16 Uhr ist zudem ein Livestream verfügbar.

Aktuell auf LZ