8.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Cöthner Straße und Mottelerstraße in Gohlis-Süd sollen auf Teilabschnitten saniert werden

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Cöthner Straße zwischen Mottlerstraße und Sasstraße sowie die Mottelerstraße im Abschnitt nördlich der Georg-Schumann-Straße können im kommenden Jahr saniert und umgestaltet werden. Den entsprechenden Baubeschluss über 2,61 Millionen Euro hat Oberbürgermeister Burkhard Jung jetzt auf Vorschlag von Baubürgermeister Thomas Dienberg auf den Weg gebracht, der Stadtrat entscheidet abschließend darüber.

    Die Cöthner Straße und der Abschnitt der Mottelerstraße sind stark verschlissen, die Fahrbahnen sind unregelmäßig breit und haben zahlreiche Schlaglöcher. Durch den grundhaften Ausbau soll sich die Verkehrssicherheit und auch die Aufenthaltsqualität in dem Bereich verbessern. Die Gestaltung orientiert sich dabei an der historisch gewachsenen Situation. So wird der schadhafte Straßenbelag erneuert, beidseitig der dann 4,50 Meter breiten Fahrbahn werden Parkstreifen und Gehwege eingeordnet, so dass künftig auch PKW sicher aneinander vorbeifahren können. Radfahrerinnen und Radfahrer werden weiter auf der Straße geführt – dies ist im Nebennetz bei Tempo 30 üblich.

    In den Kreuzungsbereichen werden jeweils Gehwegnasen eingeordnet: Sie verkürzen Fußgängerinnen und Fußgängern den Übergang zur anderen Straßenseite und sollen die Sichtverhältnisse an der Kreuzung verbessern. Auch die Straßenbeleuchtung sowie die Entwässerung werden modernisiert. In der Cöthner Straße sollen 44 neue Bäume gepflanzt werden, in der Mottelerstraße weitere sieben. Dabei entstehen an den Kreuzungen so genannte Baumtore. Auch neue Fahrradbügel sind vorgesehen. Die Arbeiten sollen im Mai starten und spätestens Ende des Jahres 2023 abgeschlossen sein.

    Beide Bauabschnitte liegen im Sanierungsgebiet „Leipzig-Gohlis“. In den vergangenen Jahren wurden hier erhebliche Fördermittel zur Aufwertung des Ortsteils eingesetzt. Nach den Regelungen des Baugesetzbuches müssen die Grundstückseigentümer daher Ausgleichsbeträge für die sanierungsbedingten Bodenwerterhöhungen zahlen. Aus diesen bereits eingenommenen Ausgleichsbeträgen kann die Umgestaltung nun finanziert werden.

    Weitere Informationen gibt es online unter www.leipzig.de/ausgleichsbetrag-sanierungsgebiet.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige