8.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 21. November: 18-Jähriger angegriffen, Pkw-Brand, Fahrräder angezündet

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am späten Samstagabend wurde im Leipziger Nordosten ein 22-Jähriger von drei Männern verfolgt+++Unbekannte verschafften sich durch Aufbrechen eines Tores Zutritt zu einer Scheune und entwendeten aus dieser zwei Motocross Maschinen+++Durch bislang unbekannte Tatverdächtige wurde in einer Einfamilienhaussiedlung ein Holzunterstand auf einem Gartengrundstück in Brand gesetzt.

    18-Jähriger angegriffen

    Ort: Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße, Zeit: 19.11.2021, gegen 16:00 Uhr

    Am vergangenen Freitag traten zwei Unbekannte an einen 18-Jährigen heran und forderten unter Anwendung von Gewalt die Herausgabe persönlicher Gegenstände. Die Angreifer traten und schlugen den Geschädigten. Der Angegriffene übergab dann Kleidungsstücke und eine geringe Menge Bargeld. Er wurde leicht verletzt. Der Stehlschaden bewegt sich im mittleren dreistelligen Bereich. Der 18-Jährige beschrieb die Tatverdächtigen als arabischen Phänotyp.

    Beide Angreifer können weiterhin wie folgt beschrieben werden:

    – circa 16 bis 18 Jahre alt
    – 1,70 bis 1,80 Meter groß
    – schlanke Gestalt
    – braune Haut
    – dunkelbraune Augen
    – Bekleidung dunkel, beide mit Kapuze

    Die Ermittlungen zu einer räuberischen Erpressung wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen.

    Zeugen und Zeuginnen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

    Diebstahl zweier Cross-Maschinen

    Ort: Lossatal, Zeit: 18.11.2021, 21:30 Uhr bis 20.11.2021, 11:30 Uhr

    Unbekannte verschafften sich durch Aufbrechen eines Tores Zutritt zu einer Scheune und entwendeten aus dieser zwei Motocross Maschinen der Marke Suzuki. Eine der Maschinen ist eine RM 250ccm mit gelber Verkleidung und blauem Rahmen. Die andere eine RM 85ccm mit ebenfalls gelber Verkleidung und schwarzem Rahmen. Beide Motorräder waren nicht zugelassen. Sie hatten jeweils einen Wert im unteren vierstelligen Bereich. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 6.000 Euro. Es wird ermittelt wegen besonders schweren Falls des Diebstahls.

    Fahrräder angezündet

    Ort: Leipzig (Paunsdorf), Platanenstraße, Zeit: 20.11.2021, gegen 20:45 Uhr

    Unbekannte setzten in einem Mehrfamilienhaus auf noch unbekannte Art und Weise zwei Fahrräder in Brand. Die Räder waren im Kellerbereich unter einer Treppe abgestellt. Sie wurden durch das Feuer komplett zerstört. Der Bereich um die Treppe war stark verrußt, das Treppenhaus verqualmt. Verletzte gab es nicht. Kräfte der Feuerwehr konnten den Brand schnell löschen, eine Evakuierung machte sich nicht erforderlich. Der gesamte Sachschaden ist noch nicht beziffert. Es wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.

    Raub von Mobiltelefon – Drei Tatverdächtige gestellt

    Ort: Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Theklaer Straße, Zeit: 20.11.2021, gegen 23:00 Uhr

    Am späten Samstagabend wurde im Leipziger Nordosten ein 22-Jähriger von drei Männern verfolgt. In der Folge schlugen diese mit Fäusten auf ihn ein und forderten die Herausgabe von Bargeld und seiner Mobiltelefone. Dem kam der Angegriffene auch nach. Durch Zeugen wurde die Polizei informiert.

    Durch die eingesetzten Beamten konnten im Bereich des Tatortes drei Tatverdächtige (42, 40 und 33, alle drei rumänisch) festgestellt werden. Sie wurden zum Zwecke polizeilicher Maßnahmen auf eine Polizeidienststelle verbracht und auf Anordnung einer Bereitschaftsstaatsanwältin nach Beendigung der Maßnahmen wieder entlassen. Das Diebesgut konnte bei ihnen aufgefunden werden. Der 22-Jährige wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Raub aufgenommen.

    Raub zweier E-Scooter

    Ort: Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße, Zeit: 20.11.2021, gegen 23:45 Uhr

    In der vergangenen Nacht waren Polizeibeamte des Polizeireviers Leipzig-Südost eingesetzt, um einer gemeldeten Ruhestörung im Bereich des Heinrich-Schütz-Platzes nachzugehen. Am Ort angekommen, stellten die Beamten zwei Männer (29 und 34) fest, denen kurz zuvor ihre E-Scooter entwendet wurden. Nach ersten Erkenntnissen waren die beiden mit geliehenen Scootern unterwegs, als sie aus einer Gruppe von circa acht Personen heraus angegriffen und geschlagen wurden.

    Im Anschluss wurden ihnen die Fahrzeuge entrissen und die Angreifer entfernten sich in unbekannte Richtung. Beide Angegriffenen wurden leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Im näheren Umfeld konnte einer der Scooter wieder aufgefunden werden. Es entstand letztlich ein Stehlschaden im unteren vierstelligen Bereich. Ermittlungen zum Raub wurden eingeleitet.

    Pkw-Brand

    Ort: Leipzig (Grünau-Siedlung), Krakauer Straße, Zeit: 21.11.2021, gegen 00:30 Uhr

    Unbekannte setzte vergangene Nacht auf unbekannte Art und Weise einen Opel Corsa in Brand. Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug, es wurde jedoch vollständig zerstört. Es entstand ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich. Ermittelt wird wegen Brandstiftung. Ein Brandursachenermittler wird eingesetzt.

    Brand Holzunterstand

    Ort: Trebsen/Mulde, Grimmaische Straße, Zeit: 21.11.2021, gegen 01:45 Uhr

    Durch bislang unbekannte Tatverdächtige wurde in einer Einfamilienhaussiedlung ein Holzunterstand auf einem Gartengrundstück in Brand gesetzt. Durch den schnellen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Grundstücke und Gartenlauben verhindert werden. Es entstand ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich. Ermittelt wird wegen Brandstiftung.

    Brand einer Gartenlaube

    Ort: Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Adenauerallee, Zeit: 21.11.2021, gegen 03:30 Uhr

    Aus noch bisher ungeklärter Ursache geriet im Nordosten des Leipziger Zentrums eine Gartenlaube in Brand. Sie befand sich in einer Kleingartenanlage und brannte komplett nieder. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht abschließend beziffert werden. Ein Brandursachenermittler wird den Brandort noch untersuchen. Die Ermittlungen werden wegen Brandstiftung geführt.

    Schaustelleranhänger beschmiert

    Ort: Leipzig (Zentrum), Augustusplatz, Zeit: 19.11.2021, 18:00 Uhr bis 20.11.2021, 15:00 Uhr

    Ein auf der Opernseite des Augustusplatzes abgestellter Wagen von Schaustellern wurde durch Unbekannte beschmiert. Sie brachten mit schwarzer Farbe einen Schriftzug in einer Größe von circa 1,50 x 9,30 Metern an, der sich gegen einen lokalen Fußballverein richtet. Es entstand ein Sachschaden im unteren bis mittleren dreistelligen Bereich. Es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

    Häuser und Garagen beschmiert

    Ort: Leipzig (Connewitz), Mühlholzgasse, Zeit: 19.11.2021, 20:30 Uhr bis 20.11.2021, 07:00 Uhr

    Unbekannte Tatverdächtige brachten mehrere Graffiti an Einfamilienhäusern und Garagen im Leipziger Süden an. Mit schwarzer Farbe wurden verschiedene Zeichen und Tags an den Wänden der Häuser und der Garagen aufgebracht. Zudem wurde ein geparkter Pkw mit schwarzer Farbe besprüht. Der Schaden bewegt sich im mittleren vierstelligen Bereich. Ermittlungen zur Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige