3.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 30. November: Ladendieb gestellt, Einbruch in Vereinsgebäude, Zigarettenautomat geleert

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    In der vergangenen Nacht bemerkte eine Zeugin, wie drei Männer an der Tür eines Kiosks hantierten und informierte daraufhin die Polizei+++Durch Zeugen wurde bekannt, dass Unbekannte auf die Fahrbahn in der Bahnhofstraße in Bad Lausick zwei nationalsozialistische Symbole sprühten+++Gestern Abend entwendete ein Mann aus einem Supermarkt insgesamt 24 Dosen Whisky.

    Einbruch in Vereinsgebäude

    Ort: Leipzig (Wiederitzsch), Zeit: von 28.11.2021, gegen 12:00 Uhr bis 29.11.2021, gegen 08:00 Uhr

    Vermutlich in der Nacht von Sonntag zu Montag drangen Unbekannte in das Gelände eines Kleingartenvereins ein indem sie ein Zaunsfeld gewaltsam öffneten. Anschließend hebelten sie Türen und Fenster an mehreren Vereinsgebäuden auf und durchsuchten die Räume. Sie entwendeten Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich und entkamen unerkannt. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun aufgrund des Diebstahls im besonders schweren Fall.

    Versuchter Einbruch in Kiosk – drei Verdächtige gestellt

    Ort: Leipzig (Altlindenau), Jahnallee, Zeit: 30.11.2021, gegen 02:15 Uhr

    In der vergangenen Nacht bemerkte eine Zeugin, wie drei Männer an der Tür eines Kiosks hantierten und informierte daraufhin die Polizei. Als die Beamten des Streifendienstes wenig später vor Ort eintrafen, hatten die Tatverdächtigen bereits die Flucht ergriffen. An der Tür des Kiosks konnten Beschädigungen festgestellt werden, sodass sich der Verdacht eines versuchten Einbruchs erhärtete.

    Im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung wurden drei Männer (30, 31, 31, alle deutsch) in der Nähe des Palmgartens festgestellt. Die Personenbeschreibungen stimmten überein. Ein Fährtenhund nahm die Fährte vom Tatort aus auf und lief zum Feststellort der drei Männer. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft erfolgte die vorläufige Festnahme der drei Verdächtigen und die Verbringung ins Zentrale Polizeigewahrsam. Die Tatverdächtigen werden am heutigen Tag einem Richter wegen des Tatvorwurfs des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall zur weiteren Entscheidung vorgeführt.

    Zigarettenautomat geleert

    Ort: Leipzig (Zentrum), Zeit: 28.11.2021, 16:30 Uhr bis 29.11.2021, 10:30 Uhr

    Im angegebenen Zeitraum drangen Unbekannte in ein Restaurant im Leipziger Zentrum ein. Dazu brachen sie eine Zugangstür auf, betraten die Räume und öffneten gewaltsam einen Zigarettenautomaten. In der weiteren Folge entwendeten sie Zigaretten sowie die Bargeldkassette. Der entstandene Sach- und Stehlschaden ist bislang noch nicht beziffert. Die Ermittlungen zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls wurden aufgenommen.

    Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

    Ort: Bad Lausick, Bahnhofstraße, Zeit: 29.11.2021, 15:40 Uhr (polizeibekannt)

    Durch Zeugen wurde bekannt, dass Unbekannte auf die Fahrbahn in der Bahnhofstraße in Bad Lausick zwei nationalsozialistische Symbole sprühten. Polizeibeamte des Polizeireviers Grimma begaben sich zum Ort und stellten die Symbole in einer Größe von circa 50 x 50 Zentimeter in weißer Farbe fest. Die Symbole wurden unkenntlich gemacht. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden aufgenommen.

    Ladendieb gestellt

    Ort: Leipzig (Zentrum-Süd), Zeit: 29.11.2021, gegen 19:10 Uhr

    Gestern Abend entwendete ein Mann (35, iranisch) aus einem Supermarkt insgesamt 24 Dosen Whisky. Zwei Polizeibeamte (m/w), die sich im dienstfrei befanden, beobachteten den Diebstahl und verfolgten den Ladendieb. Parallel dazu informierten sie die Polizei. Der 35-Jährige rannte im zügigen Tempo die Straßen entlang.

    In der weiteren Folge versuchte er mehrere Fahrzeuge zum Anhalten zu bringen, indem er die Türen aufriss. Viele Verkehrsteilnehmer mussten aufgrund dessen stark bremsen, konnten aber ihre Fahrt fortsetzten. Dem Tatverdächtigen gelang es schließlich, in ein Fahrzeug einzusteigen. Kurz darauf konnten die zivilen Polizeibeamten den Mann festhalten.

    Im Anschluss wurde er an die uniformierten Kollegen übergeben. Der 35-Jährige verletzte sich beim Versuch, die Fahrzeuge anzuhalten, sodass er im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht wurde. Gegen ihn wird nun wegen Diebstahls und eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige