Mehrere Unbekannte Anrufer versuchten am 18. Januar 2022 bei zumeist lebensälteren Personen an Geld zu gelangen. Bisher wurden 15 Anrufe in Leipzig sowie in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen bekannt, die einem ähnlichen Muster folgten. Der Anrufer gab sich als Polizeibeamter aus und äußerte, dass sich ein Familienmitglied in einer Notsituation befindet.

In der Folge wurden hohe Geldbeträge oder Wertsachen gefordert, um eine „Kaution“ zu begleichen. In zwei Fällen wurden die Betrugsabsichten nicht durchschaut und es kam zur Geldübergabe:

In der Mittagszeit rief ein unbekannter Mann bei einem 69-jährigen Leipziger an und gab sich als Polizeibeamter aus. Er behauptete, die Tochter hätte einen Autounfall gehabt und dabei ein Kind getötet. Ein weiterer Anrufer, der daraufhin ebenfalls beim Geschädigten anrief, behauptete, Rechtsanwalt zu sein und sich um die Zahlung der Kaution zu kümmern.

Von dieser Darstellung überzeugt, übergab der Geschädigte Wertgegenstände an einen angeblichen Angestellten des Amtsgerichts. Später erreichte er telefonisch seine Tochter und der Schwindel flog auf. Es entstand ein Vermögensschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Betruges und Amtsanmaßung aufgenommen.

In einem weiteren Fall wurde einem Oschatzer ein Gewinn versprochen, für dessen Auszahlung er zunächst Wertkarten erwerben sollte. Der Geschädigte kam der Aufforderung nach und übersandte Pins von Paykarten im Wert einer mittleren dreistelligen Summe. Die Polizei ermittelt in diesem Fall ebenfalls wegen Betruges.

Im Fall der Geldübergabe an den Angestellten des Amtsgerichtes konnte ein Phantombild gezeichnet werden. Mit diesem wendet sich die Leipziger Polizei nunmehr aufgrund eines richterlichen Beschlusses zur Suche nach dem Tatverdächtigen an die Öffentlichkeit.

Der Unbekannte konnte darüber hinaus wie folgt beschrieben werden:

  • circa 60 Jahre alt
  • circa 1,65 bis 1,70 Meter
  • graue Haare
  • europäischer Phänotyp
  • normale Statur
  • trug eine beigefarbene Schiefermütze

Wer erkennt den Mann auf den Bildern? Wer weiß, wo er sich regelmäßig aufhält? Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

Zum Bild: https://www.polizei.sachsen.de/de/86555.htm

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar