Flucht vor Polizeikontrolle – Zeugenaufruf!

Ort: Leipzig (Mockau/Eutritzsch), Essener Straße/Mockauer Straße/Berliner Straße, Zeit: 22.05.2022, gegen 21:45 Uhr

Sonntagabend beabsichtigten Beamte des Polizeirevieres Leipzig-Nord eine Verkehrskontrolle bei einem VW Passat durchzuführen. Auf die Haltesignale der Beamten reagierte der Fahrer des Fahrzeugs nicht. Er beschleunigte und fuhr mit stark überhöhten Geschwindigkeiten von über 150 Km/h durch Mockau nach Eutritzsch. Dabei überfuhr der Fahrer zwei rote Ampeln. Fahrzeuge, die in die gleiche Richtung fuhren, hielten zum Teil selbstständig an, um das Fahrzeug passieren zu lassen.

In der Rackwitzer Straße konnte das Fahrzeug gestoppt werden. Der Fahrer und seine beiden Insassen (w, 19 und m, 34) stiegen aus dem Fahrzeug aus und rannten Richtung Brücke. Dem Fahrer gelang die Flucht. Die beiden Insassen konnten gestellt werden. Bei der Durchsuchung des 34-Jährigen fanden die Beamten geringe Mengen Methamphetamin und einige noch nicht näher bestimmte Pillen.

Der VW wurde als Beweismittel sichergestellt und abgeschleppt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen.

  • Wer kann Hinweise zum flüchtigen Fahrer (1,75 bis 1,80 Meter, kräftige Gestalt, Glatze) oder dessen Fluchtweg machen?
  • Fahrzeugführer, die durch die Fahrweise des VW Passat behindert, gefährdet oder geschädigt wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Bei Hinweisen wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0.

Mann in Skatepark verletzt

Ort: Leipzig (Connewitz), Koburger Straße, Zeit: 22.05.2022, gegen 11:20 Uhr

Gestern gerieten in einem Skatepark zwei Männer (39/serbisch, 22) in Streit. Dabei verletzte der 39-Jährige den 22-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand im Bereich des Oberkörpers. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige. Der 22-Jährige wurde dabei schwer verletzt und in einem Krankenhaus stationär aufgenommen.

Im Rahmen der nachfolgenden polizeilichen Maßnahmen konnte der 39-Jährige namentlich bekannt gemacht und aufgegriffen werden. Er wurde in der Folge erkennungsdienstlich behandelt und danach wieder aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Tat und den Umständen aufgenommen.

Lkw fährt auf Pkw auf – Frau schwer verletzt

Ort: Borna, Abfahrt BAB 72 / Anschlussstelle Rötha, Zeit: 23.05.2022, gegen 08:05 Uhr

Der Fahrer (52, deutsch) fuhr mit seinem Sattelauflieger die Autobahn 72 in Fahrtrichtung Leipzig. Auf Höhe der Anschlussstelle Rötha musste der Verkehr aufgrund einer roten Ampel verkehrsbedingt halten. Dort fuhr der Lkw auf einen stehenden wartepflichtigen Nissan (Fahrerin: 52) auf. Der Nissan wurde in der Folge auf einen weiteren davor befindlichen Pkw geschoben.

Die 52-jährige Nissan-Fahrerin wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Der Lkw-Fahrer hat sich nun wegen einer fahrlässigen Körperverletzung zu verantworten.

Pkw verursacht Busunfall

Ort: Leipzig (Stötteritz), Sommerfelder Straße, Zeit: 23.05.2022, 08:30 Uhr

Heute Morgen ereignete sich in Stötteritz ein Verkehrsunfall bei dem insgesamt vier Erwachsene und ein Kind verletzt wurden. Die Fahrerin (29, syrisch) eines Pkw Toyota übersah beim Ausparken einen in Richtung Thekla fahrenden Linienbus. Der Busfahrer musste stark bremsen und versuchte auszuweichen, dennoch kam es zum Zusammenstoß. Dabei wurden drei Frauen und ein Mann, im Alter von 20 bis 34 Jahren sowie ein Kind (männlich, 1 Jahr) leicht verletzt.

Die verletzten Personen waren allesamt Insassen des Busses. Die weiteren Insassen, der Busfahrer, die Toyotafahrerin und deren Beifahrer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde die Straße vorübergehend gesperrt. Durch den Verkehrsunfalldienst wurde die Unfallstelle vermessen und die Ermittlungen gegen die 29-jährige Pkw-Fahrerin wegen der fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.

Verstoß Betäubungsmittelgesetz

Ort: Leipzig (Anger-Crottendorf), Zeit: 21.05.2022, gegen 06:45 Uhr

Am Samstagmorgen stellte eine Polizeistreife im Rahmen eines Polizeieinsatzes in einer Wohnung einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz fest. Nachdem eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet wurde, stellten die Beamten mehrere Betäubungsmittel und weitere Gegenstände aus dem Zimmer eines 20-Jährigen (männlich, deutsch) sicher. Dabei handelte es sich zum Großteil um verschiedene pflanzliche Betäubungsmittel und zu einem kleinen Teil auch um synthetische Substanzen.

Insgesamt wurde fast ein Kilogramm im Zimmer des 20-Jährigen festgestellt, weshalb nun wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge durch die Kriminalpolizei gegen ihn ermittelt wird.

Sachbeschädigung an Filiale der Deutschen Post

Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Lilienstraße, Zeit: 21.05.2022, 17:00 Uhr bis 23.05.2022, 05:30 Uhr

Unbekannte warfen im angegebenen Tatzeitraum mit mehreren Pflastersteinen insgesamt sechs Fensterscheiben und die Zugangstür einer Deutschen Post Filiale ein. Die vorderen Scheiben der doppelverglasten Fenster wurden zerstört. Die Tür wurde beschädigt. Der verursachte Sachschaden wurde mit etwa 700 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar