5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ausflug ins Unbekannte: FC International Leipzig will bei Wismut Gera den nächsten Dreier einfahren

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Nach dem überzeugenden 5:0-Auftaktsieg beim VFC Plauen am vergangenen Wochenende erwartet den FC International Leipzig die nächste Herausforderung. Am Samstag rollt der Ball ab 13 Uhr im neuen Stadion am Steg in Gera – wetterbedingt eventuell auch auf Kunstrasen.

    Gastgeber Wismut Gera, durchaus mit Ambitionen in die Saison gestartet, hat die Erwartungen bislang nicht erfüllt und steht als 15. auf einem Abstiegsplatz in der Oberliga-Tabelle. Allerdings: Die Mannschaft wurde in der Winterpause umgebaut und personell verstärkt. Mit dem 31-jährigen Frank Müller hat ein neuer, junger Trainer auf der Wismut-Bank Platz genommen.

    Für Inter-Coach Heiner Backhaus ist der Ausflug nach Thüringen denn auch eine Reise ins Unbekannte: „Gera ist im Moment schwer einzuschätzen. Wir kennen die umformierte Mannschaft noch nicht, das Stadion und die Platzgegebenheiten dort sind ebenfalls neu für uns. Aber wir sind gut vorbereitet und wollen die drei Punkte aus Gera mitnehmen.“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige