11.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Tomáš Petráček verlängert bei Chemie

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Tomáš Petráček bleibt weiterhin ein Leutzscher. Der Mittelstürmer unterschrieb einen Einjahresvertrag bei unserer BSG. Tomáš Petráček kam im vergangenen Sommer aus Bischofswerda nach Leipzig-Leutzsch. Vorher war er im Bereich des DFB in Bayern bei Bayern Hof, dem DJK Ammerthal, dem DJK Gebenbach und schließlich in der Hauptstadt beim Berliner AK aktiv.

    Im chemischen Sturm spielte er sich direkt in die Stammformation und erzielte in 16 Spielen für unseren Verein drei Tore, bevor er mit einer Meniskusverletzung ausfiel und nur noch zu einem Kurzeinsatz kam. Die Verletzung ist glücklicherweise mittlerweile auskuriert. Der Torejagd  im Leutzscher Holz steht nichts im Wege.

    Andy Müller-Papra zur Verlängerung: „Tomáš ist eine Belebung für unsere Offensive. Er ist schnell, verfügt über ein gutes 1-gegen-1-Verhalten und bringt auch eine gewisse Körperlichkeit mit. Ich würde mich noch über das ein oder andere Tor mehr von Ihm freuen, denn er bringt alles dafür mit.“
    Tomáš Petráček schaut optimistisch in die Zukunft: „Ich habe meinen Vertrag bei Chemie verlängert, weil es einfach einmalig ist, vor solchen Fans in der Regionalliga zu spielen. Ich freue mich auf die neue Saison in Grün und Weiß und bin mir sicher, dass wir gemeinsam unsere Ziele in der neuen Saison erreichen können. Bleibt gesund, bis bald im AKS!“

    Neben der Verlängerung von Tomáš Petráček müssen wir an dieser Stelle aber auch einen Abschied bekanntgeben. Für uns sehr überraschend hat sich Abdallah El-Haibi für die kommende Saison kurzfristig dem Berliner AK angeschlossen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft in der Hauptstadt alles Gute!

    Machtgefälle im Kopf. Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 80 ist da: Was zählt …

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige