-0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Partie INTER Leipzig gegen Rot-Weiß Erfurt findet im Ilburg-Stadion statt

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Ortsveränderung für den FC International Leipzig: Die Oberliga-Partie gegen den FC Rot-Weiß Erfurt wird nicht wie geplant am 20. November im Torgauer Hafenstadion stattfinden. Stattdessen wird nunmehr bereits am 17. November 2021 gespielt. Anstoß ist 13.30 Uhr im Ilburg-Stadion von Eilenburg.

    Hintergrund der Verlegung sind Sicherheitsbedenken der Polizei. Das Hafenstadion in Torgau sei für die Begegnung gegen den thüringischen Traditionsverein nicht ausgelegt. „Wir haben in mehreren Runden verschiedene Optionen diskutiert“, berichtet INTER-Geschäftsführer Holger Herzberg. „Letztlich mussten wir schließlich in dieser Woche das Votum der Polizei akzeptieren und eine alternative Spielstätte suchen.“

    Mit dem Ilburg-Stadion ist sie nun gefunden. Die Heimstätte des Regionalligisten FC Eilenburg bringt die nötigen Voraussetzungen für die Begegnung mit. „Wir möchten uns ganz herzlich beim FCE und den örtlichen Sicherheitsorganen für die schnelle Reaktion und Unterstützung bedanken, die es uns möglich machen, die Partie hier zu spielen“, sagt Herzberg.

    Dennoch seien auch Kompromisse nötig gewesen. Das betreffe vor allem die frühe Anstoßzeit an einem Mittwoch. Während die Sachsen am Buß- und Bettag frei haben, ist es für die Thüringer ein normaler Arbeitstag. „Wir wissen, dass das insbesondere für die Fans des FC Rot-Weiß nicht optimal ist“, räumte Herzberg ein. Auf Grund der kurzen Vorbereitungszeit sei in Abstimmung mit allen Partner keine andere Variante möglich gewesen, um den Spieltag sicher über die Bühne bringen zu können.

    Das Ilburg-Stadion wird seine Tore am 17. November um 12.30 Uhr öffnen. Details zu den Einlassmodalitäten werden in der kommenden Woche mitgeteilt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige