Rund um das Bundesliga-Fußballspiel von RB Leipzig gegen den FC Schalke 04 am Samstag, dem 3. Dezember, 18:30 Uhr, in der Red Bull Arena sind umfangreiche Verkehrseinschränkungen zu erwarten. Darüber hinaus findet in der Arena Leipzig an diesem Tag ab 20 Uhr eine Konzertveranstaltung mit Eros Ramazotti statt. Diese Umstände erfordern zur Entlastung der anliegenden Wohnquartiere umfangreiche verkehrsorganisatorische Maßnahmen im Umfeld der Red Bull Arena.

So wird, zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit von Straßen im Rahmen der Widmung oder Zweckbestimmung und ihrer Benutzbarkeit, ein sogenannter „Sperrkreis“ für das östliche und westliche Waldstraßenviertel eingerichtet.

Am 3. Dezember ab 15:30 Uhr (drei Stunden vor Spielbeginn) bis 19 Uhr werden folgende Straßen Waldstraßenviertels für die Einfahrt in den Sperrkreis gesperrt:

– Waldstraße zwischen Waldplatz und Zöllnerweg

– das westliche Waldstraßenviertel – begrenzt durch Waldstraße, Gustav-Adolf-Straße, Friedrich-Ebert-Straße und Goyastraße

– das östliche Waldstraßenviertel – begrenzt durch Waldstraße, Jahnallee, Leibnizstraße und Elstermühlgraben.

Zur Gewährleistung der Rettungswege werden, wie bei vorangegangenen Fußballspielen, im Bereich der Goyastraße und Eitingonstraße Haltverbote angeordnet. Eine Einfahrt in das eingegrenzte Gebiet ist nur an folgenden Stellen möglich:

– aus der Leibnizstraße in die Hinrichsenstraße

– aus der Goyastraße (von der Straße Am Sportforum) in die Waldstraße Richtung Süden

Die Einfahrt ist an diesen Stellen für Bewohner, Taxi und Lieferfahrzeuge möglich.

Bis zur Umsetzung des Bewohnerparkens in diesen Wohnquartieren und der Erteilung von Bewohnerparkausweisen, ist es erforderlich, dass die Bewohnereigenschaft durch das Vorzeigen eines anderen Dokumentes nachgewiesen wird. Dies muss ein personenbezogenes Dokument sein, auf dem die aktuelle Meldeanschrift im Waldstraßenviertel eingetragen ist, wie beispielsweise der Bundespersonalausweis oder die Meldebestätigung.

Gesperrt ist die Ein- und Ausfahrt an folgenden Stellen:

– Tschaikowskistraße zur Jahnallee

– Funkenburgstraße zur Jahnallee

– Goyastraße zur Eitingonstraße

– Goyastraße zur Max-Planck-Straße

Eine Ausfahrt aus dem Sperrkreis ist an folgenden Stellen möglich:

– Waldplatz zur Jahnallee

– Gustav-Adolf-Straße zur Leibnizstraße

– Waldstraße in Richtung Norden

– Friedrich-Ebert-Straße zur Jahnallee

Darüber hinaus ist die Zufahrt zur Waldstraße ab Kreuzung Leutzscher Allee/Zöllnerweg gesperrt. Ab diesem Kreuzungsbereich ist jedoch eine Nutzung des Zöllnerweges in östliche Richtung sowie eine Nutzung der Leutzscher Allee in westliche Richtung möglich. In Abhängigkeit von der Verkehrssituation kann es im Stadionumfeld darüber hinaus noch zu operativen Verkehrseinschränkungen kommen.

Im Umfeld des Sportforums stehen auch wegen der stattfindenden Veranstaltung in der Arena Leipzig keine Parkmöglichkeiten für Fahrzeuge zur Verfügung. Auch aus diesem Grund bittet das Ordnungsamt das angrenzende Gebiet des Sperrkreises mit Individualverkehr so weit wie möglich in dem genannten Zeitraum von 15:30 bis 19 Uhr zu meiden. Von außerhalb anreisende Besucher des Fußballspiels sollten deshalb die ausgeschilderten P+R-Plätze „Leipziger Messe“, „Schönauer Ring“, „Plovdiver Straße“, „Völkerschlachtdenkmal“ und „Lausen“ nutzen.

Die Leipziger Verkehrsbetriebe werden mit zusätzlichen Straßenbahnen die Verbindung Hauptbahnhof

– Sportforum verstärken und folgende Sonderlinien einsetzen: Linie 4E (Wilhelm-Leuschner-Platz – Hauptbahnhof Gleis 3 – Schleife Sportforum Ost, Feuerbachstraße), Linie 51 (während der An-und Abreise zwischen Wahren und Lößnig in beiden Richtungen über Georg-Schumann-Straße – Lindenthaler Straße – Waldstraße – Jahnallee – Hauptbahnhof – Wilhelm-Leuschner-Platz – Connewitz Kreuz) und Linie 56 (Messegelände – Delitzscher Straße – Hauptbahnhof, Westseite – Jahnallee – Sportforum Süd, Jahnallee). Die Sonderstraßenbahnlinien werden ab 16 Uhr im Einsatz sein.

Eine Übersicht über das Fahrplanangebot sowie die zusätzlich eingesetzten Sonderlinien haben die Leipziger Verkehrsbetriebe unter www.L.de/rbleipzig veröffentlicht. Weitere Auskünfte erhalten die Fahrgäste am Servicetelefon (0341) 19449 oder über easy.GO, die kostenlose Verbindungsauskunft auf dem Handy (Download im App Store und Google Play Store bzw. als Web-App unter www.L.de/easygo).

Die Eintrittskarte berechtigt jeweils vier Stunden vor und nach dem Fußballspiel zur kostenlosen Nutzung von Bussen, Straßenbahnen und Nahverkehrszügen in den Tarifzonen 110, 141, 142, 151, 152, 153, 156, 162, 164, 165, 167 und 168 des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes. Die Eintrittskarten für „Eros Ramazotti“ berechtigen jeweils vier Stunden vor und nach der Veranstaltung zur kostenlosen Nutzung von Bussen, Straßenbahnen und Nahverkehrszügen in der Tarifzone 110.

Weitere Infos gibt unter anderem auf der Internetseite www.leipzig.de/anreise-red-bull-arena

In eigener Sache: Für freien Journalismus aus und in Leipzig suchen wir Freikäufer

https://www.l-iz.de/bildung/medien/2016/11/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar