16.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Bushaltestellen „Russenstraße“ und „Strümpelstraße“ werden barrierefrei umgebaut

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Derzeit werden in der Russenstraße in Probstheida die Bushaltestellen „Russenstraße“ und „Strümpelstraße“ der Linie 76 barrierefrei umgebaut. In der Strümpelstraße wird der Verkehr wechselseitig in beiden Richtungen an der Baustelle vorbeigeführt. Fußgänger können eine Ersatzgehbahn nutzen.

    In der Russenstraße regelt eine Baustellenampel den Verkehr in beiden Richtungen, auch der Kreisverkehr ist hier mit einbezogen. Während die alte Haltestelle abgebaut wird, ist die Fahrbahnbreite dort eingeschränkt. Fußgänger werden auf einem Ersatzfußweg entlang des Baufeldes geführt. Während der Bauzeit werden zudem Ersatzhaltestellen eingerichtet.

    Die Arbeiten soll bis Ende August abgeschlossen sein. Der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig fördert den barrierefreien Umbau.

    Ranstädter Steinweg: Bis 30. August stadteinwärts dicht + Bildergalerie & Update Sperrung Käthe-Kollwitz

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige