28.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Die Deutsche Bahn erneuert Gleise und Weichen im Bahnhof Profen und setzt die Gleise zwischen Reuden und Zeitz-Nord instand

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Deutsche Bahn (DB) erneuert vom 23. März bis 2. Mai 2021 Gleise und Weichen im Bahnhof Profen auf der Strecke Leipzig—Zeitz. Im Bahnhof Profen werden sieben Weichen erneuert, 700 Meter Schiene und 2.200 Tonnen Schotter sowie ca. 3000 m² Planumsschutzschicht und das Tiefenentwässerungssystem saniert.

    Zudem finden Instandhaltungsarbeiten im Streckenabschnitt zwischen Zeitz Nord und Reuden in der Zeit vom 18. April bis 2. Mai statt. Dafür sind Sperrungen mit Einschränkungen für den Zugverkehr in der Zeit vom 28. März bis 2. Mai notwendig.

    Einschränkungen im Zugverkehr

    In der Zeit vom 28. März (20 Uhr) bis 1. April (4 Uhr) fällt die Linie RE 12/RB 22 der Erfurter Bahn zwischen Pegau und Zeitz und vom 18. April (0 Uhr) bis 2. Mai (5 Uhr) zwischen Profen und Zeitz aus und fährt als Schienenersatzverkehr mit Bussen.

    Informationen zum Fahrplan gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen und im Internet unter www.deutschebahn.com/bauinfos oder https://www.erfurter-bahn.de/reiseinformationen/fahrplanaenderungen.

    Einschränkungen für Anwohner

    Durch die Bauarbeiten kann es vereinzelt zu Lärmbelästigungen kommen. Zum Einsatz kommen moderne Geräte und Technologien, wie Zweiwegebagger, Stopfmaschine und Schotterplaniermaschine. Dennoch lassen sich lärmbedingte Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten – auch nachts und am Wochenende – nicht vollständig vermeiden. Lärmintensive Tätigkeiten finden in den Nächten nicht statt. Die Deutsche Bahn bittet Anwohner und Reisende um Verständnis.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige