5.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Dienstag, 19. Januar 2021

Thema

Bahnverkehr

Streckenausbau nördlich von Bamberg: Bahnverkehr während intensiver Bauphase beeinträchtigt

Nördlich von Bamberg geht ab 8. Januar der viergleisige Ausbau der Schnellfahrstrecke München–Berlin von Nürnberg bis Ebensfeld mit einer intensiven dreimonatigen Bauphase weiter. Die Strecke wird um zwei zusätzliche Gleise erweitert und dadurch insgesamt leistungsfähiger. Züge können künftig mit bis zu 230 Kilometer pro Stunde und damit schneller fahren. Aufgrund der umfangreichen Gleis- und Brückenarbeiten gibt es während der gesamten Bauzeit Umleitungen, längere Fahrzeiten, veränderte Abfahrtszeiten, Haltausfälle und Ersatzhalte im Fern- und Regionalverkehr.

Bahnanlagen sind keine Spielplätze: Deutsche Bahn und Bundespolizei informieren über Gefahren im Gleisbereich

Mit einem blauen Banner am Zaun der Bahnanlagen in Leipzig Plagwitz informieren die Deutsche Bahn und die Bundespolizei Leipzig über die Gefahren, die beim widerrechtlichen Betreten drohen. Anlass dafür ist ein tragischer Unfall, der vor zwei Jahren passierte. Beim Klettern auf einen Güterwaggon in Leipzig-Plagwitz erlitt ein 15-jähriges Mädchen einen tödlichen Stromschlag. Zwei weitere Jugendliche wurden dabei ebenfalls schwer verletzt.

Bundesregierung plant keine direkte Anbindung der Kulturhauptstadt Chemnitz bis 2025 an den Schienenfernverkehr

Die Stadt Chemnitz wird als Kulturhauptstadt viele Menschen von überall in die Region locken. Damit Interessierte den Weg dorthin leicht finden, braucht es eine gut ausgebaute Infrastruktur. Chemnitz ist bislang nicht direkt an den Fernverkehr der Deutschen Bahn angebunden, was die Anreise erschwert. Eine Anfrage der Grünen im Bundestag offenbart Zweifel, ob sich dies bis 2025 ändern wird.

Neuer S-Punkt in Taucha eröffnet

Mit dem S-Punkt steht Reisenden am Bahnhof Taucha ab sofort ein neuer Service zur Verfügung. In der Mobilitätszentale können sich Fahrgäste persönlich zum Fahrplan und passenden Fahrpreisangeboten beraten lassen und Fahrscheine aus dem kompletten Fahrscheinsortiment erwerben.

Fahrscheine für den Mitteldeutschen Verkehrsverbund im DB Navigator buchbar

Ab Sonntag (14. Juni) können Einzelfahrkarten, 24-Stunden-Karten und Extrakarten1) des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds (MDV) im DB Navigator gekauft werden. „Der Zugang zum Nahverkehr wird durch die Handy-Ticket-Angebote einfacher und attraktiver. Wir freuen uns, dass wir die MDV-Fahrscheine in der schon heute sehr verbreiteten App DB Navigator verkaufen können. Unser Ziel ist es, ein flächendeckendes Angebot zu schaffen, damit unsere Kunden deutschlandweit Nahverkehrstickets über die eine App buchen können“, erläutert Frank Bretzger, Leiter Produktmanagement DB Regio Mitteldeutschland.

Willkommen zurück! Die Mitteldeutsche Regiobahn begrüsst zurückkehrende Fahrgäste

Die Landesregierung Sachsen hat mit Wirkung ab Montag 18. Mai weitere Lockerungen der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie beschlossen. Grundschulen und Kitas können ab heute mit einem eingeschränkten Lehr- und Betreuungsangebot wieder den Betrieb aufnehmen. Zudem sind touristische Ausflüge wenn auch unter Einhaltung von Vorgaben wieder für Familien und kleinere Gruppen möglich. Aufgrund dieser Lockerungen rechnet die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) auf die Rückkehr weiterer Fahrgäste.

Informationen zum Bauvorhaben Eisenbahnknoten Köthen

Die Deutsche Bahn hat heute am frühen Morgen gegen 2.00 Uhr die Elektronischen Stellwerke Köthen und Stumsdorf sowie die neu gebauten Anlagen wie Gleise, Oberleitungen, Bahnübergänge, Signal-, Leit- und Sicherungstechnik in Betrieb genommen.

Am 2. Februar: Fahrplanabweichungen im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG kommt es am 02. Februar 2019 zu Fahrplanabweichungen im Streckennetz der Mitteldeutschen Regiobahn.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -