14.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 27. Oktober 2020

Das letzte, verrückte Jahr der DDR und der Weg zur Einheit (7): Streit um das Erbe der DDR nach 1990

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 84, seit 23. Oktober im HandelHaben Sie schon mal den Namen Ireneo Funes gehört? Nein? Er ist der Protagonist in „Das unerbittliche Gedächtnis“, einer Erzählung des argentinischen Schriftstellers Jorge Luis Borges von 1942. In der Geschichte verliert jener Funes, ein 19-jähriger Dörfler, nach einem Sturz seine Fähigkeit zum Vergessen. Jeden fremdsprachigen Text, jede Beobachtung aus seinem Alltag, jedes Gesicht kann der gelähmte Gaucho nun bis ins Detail aus seinem Gedächtnis abrufen. Es geht nicht lange gut. Mit gerade einmal Anfang 20 ereilt den armen jungen Mann der einsame Tod.

Dienstag, der 27. Oktober 2020: Leipzig verschärft die Corona-Regeln deutlich

Bis vor einigen Tagen war Leipzig stets im „grünen Bereich“ unterhalb eines Inzidenzwertes von 20. Doch dann hat die Stadt schnell die 35er-Marke geknackt. Als Konsequenz hat die Verwaltung heute deutliche Verschärfungen der Corona-Maßnahmen angekündigt. Außerdem: Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsident/-innen könnten morgen einen Lockdown beschließen. Die L-IZ fasst zusammen, was am Dienstag, den 27. Oktober 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Kleidercontainer der Johanniter vorübergehend gesperrt

Die Altkleidercontainer der Johanniter können aufgrund der aktuellen Corona-Situation und einer behördlichen Anordnung bis auf weiteres nicht geleert werden. Betroffen sind alle Container in Leipzig.

Leipzig verliert DB-Direktverbindung nach Prag

Die Deutsche Bahn AG hat die Einstellung des IC-Bus-Verkehrs zum Ende des Jahres 2020 angekündigt. Damit verliert Leipzig seine tägliche Direktanbindung an Prag. Der Leipziger FDP-Bundestagskandidat René Hobusch nimmt dies mit Bedauern zur Kenntnis: „Damit hat die umsteigefreie Verbindung mit einer Dauer von gut drei Stunden ein Ende. Der Verweis der Bahn auf die leistungsfähigen Zugverbindungen als Ersatz für die IC-Busse stimmt für Leipzig-Prag nicht. Zukünftig dauert die Reise mehr als vier Stunden – mit dem Auto ist man dagegen über eine Stunde schneller.“

Cinémathèque Leipzig und UT Connewitz erhalten Lotte-Eisner-Preis 2020

Am 27.10. wurden die Leipziger Kinos UT Connewitz und Cinémathèque Leipzig bei der Vergabe der Kinopreise des Deutschen Kinematheksverbundes für ihre herausragende Programmarbeit im Jahr 2019 ausgezeichnet. Der von einer fünfköpfigen Fachjury (u.a. Doris Kuhn für den Bundesverband kommunale Filmarbeit, Carolin Weidner für den Verband der deutschen Filmkritik und Madeleine Bernstorff für den Kinematheksverbund) vergebene, mit 6.000 € dotierte Spitzenpreis, der „Lotte-Eisner-Preis“, wird dabei an Kinos vergeben, deren Profil sich durch eine herausragende Programmarbeit auszeichnet.

Neue Tanzproduktion „Schule des Wetters: Schnee“ feiert am 4. November Premiere

Das Theater der Jungen Welt feiert im November die zweite Tanz-Premieren dieser Spielzeit: „SCHULE DES WETTERS: SCHNEE“. Sehnsucht nach weißen Weihnachten? Das TDJW holt die „weiße Pracht“ ins Haus und macht einen winterlichen Winter möglich: ob leichter Schneefall oder wildes Flockengestöber – das Ensemble wird mit dem Publikum eine frostig-schöne Allianz eingehen.

Leipziger Journalistin schenkt Bach-Museum Porträt Georg Christoph Billers

Anlässlich des 65. Geburtstages von Georg Christoph Biller am 20. September 2020 schenkte die Leipziger Journalistin Claudia Lindner dem Bach-Museum Leipzig ein Portrait, das den langjährigen Thomaskantor zeigt. Die Rötelzeichnung des Malers Bruno Griesel aus dem Jahr 2016 wurde am 26. Oktober 2020 im Rahmen eines geschlossenen Festaktes in Anwesenheit von Georg Christoph Biller, Bruno Griesel und Claudia Lindner an das Bach-Museum übergeben. Ab dem 3. November ist es in der Schatzkammer des Museums zu sehen.

Kabinett regelt Weiterleitung der Bundesmittel für Gewerbesteuerausfälle

Die Sächsische Staatsregierung hat heute den Entwurf des Zweiten Gesetzes zur Unterstützung der Kommunen des Freistaates Sachsen zur Bewältigung der COVID-19-Pandemie beschlossen. Insgesamt sollen 156 Millionen Euro an die sächsischen Gemeinden ausgezahlt werden, die der Bund für die Gewerbesteuerausfälle im Jahr 2020 zur Verfügung gestellt hat.

Klarstellung der Jazztage Dresden zum Artikel auf BILD.de

Die Jazztage Dresden werden, von einem Artikel auf BILD.de am späten Nachmittag des gestrigen Montags ausgehend, mit heftiger Kritik konfrontiert. Herr Lauterbach wird dabei mit den Worten zitiert, bei den Veranstaltungen der Jazztage handele sich um einen „völlig unethischen Menschenversuch“ und fordert das Ende des Festivals.

2. Polizeibericht 27. Oktober: Vermisster wieder da, Versuchtes Tötungsdelikt, Wohnungseinbruch

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit stellten Polizeibeamte ein augenscheinlich „herrenloses“ Fahrrad fest+++Gestern Abend kam es gegen 19:00 Uhr am Willy-Brand-Platz in Leipzig zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 19-Jähriger durch einen bislang unbekannten Mann angegriffen und lebensbedrohlich verletzt wurde+++Am Montagmorgen versuchte sich ein 40-Jähriger unter einem Vorwand Zutritt zu einer Wohnung zu verschaffen.

Corona-Virus: Aktuell 516 bestätigte Fälle (Stand am 27. Oktober 2020 um 11 Uhr)

Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 516 (+ 24 zum Vortag). Das sind fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Darunter sind 134 Personen, die aktuell mit dem Virus Covid-19 infiziert sind. Mittlerweile sind sechs Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. In Quarantäne befinden sich derzeit 688 Personen.

„Ich mache das, weil ich den Fußball liebe!“: Das große LZ-Interview mit Almedin Civa, Trainer des 1. FC Lok Leipzig

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 84, seit 23. Oktober im HandelObwohl Almedin Civa erst seit dem 1. Juli Trainer des 1. FC Lok ist, hat er der 1. Mannschaft schon eine klare Handschrift gegeben. Die Vorbereitung war mit drei Wochen kurz, die Ausgangslage nach dem verpassten Aufstieg schwer. Dennoch befindet sich Lok im oberen Tabellen-Mittelfeld und Spieler und Verantwortliche sind mit der Verpflichtung Civas sehr zufrieden. Der gebürtige Bosnier spricht im ersten großen Interview in der LZ allerdings nicht nur über Lok, sondern auch über seine Heimat, Krieg und die Scheinheiligkeit der Champions League.

Kultur- und Sozialbereich darf darf durch Corona und CDU nicht untergehen!

Die Corona-Krise hat dafür gesorgt, dass dem Land Sachsen insbesondere im nächsten Haushalt Einnahmen fehlen. Bereits jetzt gibt es Stimmen, die fordern, dieses Defizit durch massive Kürzungen im Sozial- und Kulturbereich auszugleichen. Dies gilt es dringend zu verhindern, um dem Einbrechen von Strukturen in Sozial-, Kultur- und Jugendbereichen vorzubeugen.

FDP Sachsen fordert: Weg mit sinnlosen Beschränkungen der Gastronomie!

Die FDP Sachsen positioniert sich klar gegen die im Raum stehenden Schließungen von gastronomischen Einrichtungen. Frank Müller-Rosentritt, Landesvorsitzender der FDP Sachsen und Bundestagsabgeordneter: „Wir stehen voll hinter den Gastronomen und dem Beherbergungsgewerbe. Statt privater Feiern in kleinen Räumen ohne Abstand und Hygienekonzept sollten die Sachsen die Angebote sächsischer Gaststätten, Hotels und Pensionen nutzen können. Das RKI hat erkannt, dass auswärts übernachten und essen kaum zu Infektionen führt.“

Versuchter Totschlag vor dem Kraftwerk Mitte

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage zur Jugendkammer des Landgerichts Dresden gegen einen 20-jährigen Iraker wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung und gegen einen 19-jährigen Iraker wegen gefährlicher Körperverletzung erhoben.

Insolvenzplan des CFC e.V. beim Amtsgericht Chemnitz eingereicht

Der Chemnitzer Fußball Club e.V. hat durch seinen Bevollmächtigten Rechtsanwalt Oliver Junghänel am 26. Oktober 2020 einen Insolvenzplan beim Insolvenzgericht Chemnitz eingereicht. Rechtsanwalt Junghänel war mit der Erstellung eines Insolvenzplans durch den Schuldner beauftragt worden, nachdem der Insolvenzverwalter mit seinem Plan erfolglos blieb.

Sächsische Autobahnmeistereien sind bereit für die Winterdienstsaison

Zur Vorbereitung auf den Winterdienst rüsten die Autobahnmeistereien im Freistaat alljährlich im Oktober ihre Fahrzeuge um und schließen die Einlagerung von Streusalzvorräten ab. Staatssekretärin Ines Fröhlich hat heute gemeinsam mit Anne Rethmann, Geschäftsführerin Finanzen der Autobahn GmbH des Bundes, die Winterdienstabnahme in der Autobahnmeisterei Dresden-Hellerau durchgeführt und sich beim Team vor Ort über die getroffenen Vorbereitungen und anstehenden Aufgaben informiert.

Ein kleines, großes Zeichen aus dem Leipziger Stadtrat: Sieben Stadträt/-innen beantragen die Aussetzung der Erhöhung der Aufwandsentschädigung

Corona geht an die Substanz. Auch an die Substanz eines städtischen Haushalts. Mit einem 57-Millionen-Euro-Defizit rechnet Leipzigs Finanzbürgermeister Torsten Bonew in diesem Jahr. In den nächsten beiden Jahren könnten 153 Millionen und 130 Millionen Euro fehlen. Jetzt schlagen mehrere Stadträt/-innen aus mehreren Fraktionen vor, die Aufwandsentschädigungen für ihre Arbeit in den nächsten zwei Jahren nicht zu erhöhen.

Neuer Leseclub an der Hans-Christian-Andersen-Schule in Sellerhausen-Stünz

Mit Freude und ohne Leistungsdruck lesen und so Lesekompetenz entwickeln – das ist die Idee hinter den Leseclubs, die die Stiftung gemeinsam mit verschiedenen Partnern in ganz Deutschland einrichtet. Am Dienstag, 3.11., eröffnet die Hans-Christian-Andersen-Schule gemeinsam mit der Stiftung Lesen einen neuen Leseclub.

Finissage am Sonntag: „Andere Ansichten“ – Malerei & Skulptur

Am Sonntagnachmittag geht diese schöne Ausstellung zu Ende. Doch Sie haben noch die Möglichkeit an diesem Tag die Werke in der art Kapella zu erleben. Kommen Sie mit dem Kurator Axel Görig ins Gespräch und das selbstverständlich mit dem nötigen räumlichen Abstand.

Aktuell auf LZ