4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Torsten Herbst MdB (FDP): Erstmalige Anbindung der Landeshauptstadt Dresden an FlixTrain-Netz ist gute Nachricht

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das Unternehmen FlixTrain will ab dem Frühjahr 2022 auch die sächsische Landeshauptstadt Dresden an sein Fernzugnetz anbinden. Nach Unternehmensangaben werden bis Sommer 2022 rund 70 deutsche Städte Teil des FlixTrain-Angebots sein. Das gab der Mobilitätsanbieter aus München heute bekannt.

    Dazu erklärt der sächsische FDP-Bundestagsabgeordnete Torsten Herbst: „Die erstmalige Anbindung der Landeshauptstadt Dresden an das FlixTrain-Netz ist eine gute Nachricht für alle Bahnreisenden im Freistaat und eine echte Bereicherung für das Mobilitätsangebot in der Region. Durch den zusätzlichen Wettbewerb können die Fahrgäste ab dem kommenden Jahr nicht nur von einer größeren Auswahl profitieren, sondern auch von deutlich kostengünstigeren Angeboten.

    Das Bahnreisen zwischen Dresden und Berlin wird damit deutlich attraktiver. Ich freue mich persönlich, dass meine Bitte als Bundestagsabgeordneter an Flixtrain, eine Verbindungsaufnahme zwischen Dresden und Berlin zu prüfen, beim Unternehmen auf offene Ohren gestoßen ist.“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige