5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

A 72 nach Bombenentschärfung wieder freigegeben

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am heutigen Donnerstag, den 29.07.2021, wurde gegen 07:30 Uhr auf der Baustelle des Rückbaus der B 95 zwischen Espenhain und der Anschlussstelle Rötha ein bombenähnlicher Gegenstand gefunden, woraufhin ein Sicherheitsradius von 250 Metern Radius eingerichtet wurde.

    Der verständigte Kampfmittelräumdienst der Polizei vergrößerte diesen nach einer ersten Inaugenscheinnahme auf 1.000 Meter, woraufhin zusätzlich die A 72 in beide Richtungen zwischen den Anschlussstellen Rötha und Espenhain durch die Polizei und die Autobahnmeisterei Chemnitz voll gesperrt werden musste.

    Bei dem Fundstück handelte es sich nach ersten Erkenntnissen um eine 75 Kilogramm schwere Bombe amerikanischer Bauart, die gegen 12:45 Uhr vom Kampfmittelräumdienst entschärft und beseitigt wurde. Die Aufhebung der Sperrung und damit einhergehende Verkehrsfreigabe durch die Polizei und die Autobahnmeisterei Chemnitz erfolgte gegen 13:00 Uhr.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige