8.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Händel im Herbst“ vom 20. bis 22. November: Vorverkauf beginnt morgen

Mehr zum Thema

Mehr

    Vom 20. bis 22. November findet auch in diesem Jahr wieder "Händel im Herbst" statt. Das kleine Festival, das seit 2013 besteht, stimmt mit internationalen Stars wie Julia Lezhneva, Concerto Köln und Red Priest auf die kommenden Händel-Festspiele 2016 ein. Der Vorverkauf beginnt morgen.

    Eröffnet wird „Händel im Herbst“ 2015 am Freitag, dem 20. November, mit einem Festkonzert mit Julia Lezhneva. Die russische Sopranistin gilt mit ihren erst 25 Jahren als Ausnahmetalent der historischen Aufführungspraxis und wurde 2013 mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet. Ihr Debüt in Halle gab sie mit einem fulminanten Konzert bei den Händel-Festspielen 2014. Nun kommt Sie mit einem komplett neuen Programm für „Händel im Herbst“ nach Halle zurück. Als versiertes Orchester agiert im Festkonzert Concerto Köln. Das mehrfach mit dem ECHO Klassik und weiteren Preisen (u. a. Preis der Deutschen Schallplattenkritik, MIDEM Classic Award) ausgezeichnete Ensemble ist berühmt für seinen lebendigen Musizierstil und regelmäßig Gast in renommierten Konzertsälen und bei großen Festivals rund um den Globus.

    Am Samstag, dem 21. November, wird u. a. das Oratorium „Israel in Egypt“ in der Marktkirche zu Halle, der Taufkirche Händels zu hören sein. Am Sonntag, dem 22. November, darf sich das Publikum auf die Wiederaufnahme der bei den Händel-Festspielen 2015 begeistert gefeierten Oper „Lucio Cornelio Silla“ freuen. Zudem wird an beiden Tagen Kammermusik im Händel-Haus, beispielsweise vom englischen Ensemble Red Priest mit ihrem Programm „Handel in the wind“, erklingen.

    Tickets gibt es an allen CTS-Eventim-Vorverkaufsstellen, über die Tickethotline +49 (0) 345 / 565 27 06 (Montag bis Freitag: 7 bis 19 Uhr, Samstag: 7 bis 14 Uhr) oder unter www.haendelhaus.de.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ