22.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Halle 5 e.V.: Konzertabsage von Slaughter to Prevail am 13. November

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Das für den 13.11.2015 gemeldete Konzert der Bands "Slaughter to Prevail, Distant, Shredhead und I Watched Myself Sleep" wurde von uns abgesagt, da uns am heutigen Morgen zahlreiche Anrufe und Zuschriften erreichten, welche uns darauf aufmerksam machten, dass der Sänger der russichen Death Metal Band "Slaughter to Prevail" nachweislich rechtsradikale und rassistische Tendenzen aufweist. Diese politische Position und Einstellung werden wir in keiner Weise unterstützen und tolerieren! Daher haben wir uns entschieden, das Konzert am 13.11. sofort abzusagen.

    Es ist uns als Halle 5 e.V. sehr wichtig zu betonen, dass wir keinen Einblick in die Planung des besagten Konzertes hatten, da es sich um einen externen Veranstalter handelt.

    Der Halle 5 e.V. steht für Toleranz und Weltoffenheit und positioniert sich ganz klar gegen jegliche Art von Rassismus und Diskriminierung.

    Ines Lufsky & das Team des Halle 5 e.V.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige