10.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Stolperfalle am Cospudener See ist beseitigt

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Der Austausch des Großpflasters gegen einen Asphaltbelag an der Wegkreuzung Kelchsteinlinie/Lauerscher Weg am Nordstrand des Cospudener Sees ist dank der milden Witterung nach nur 14 Tagen Bauzeit vorzeitig abgeschlossen.

    Damit ist die Stolperfalle für Inline-Skater beseitigt und die Kreuzung ab Samstag, 12.März, wieder befahrbar. Um dem Sturz-Problem dauerhaft vorzubeugen, wurde nun ein sehr heller Asphalt eingebaut. Dieser hebt die Straßenkreuzung hervor und soll im Kontrast zu den angrenzenden Abschnitten die Aufmerksamkeit für den Kreuzungsbereich erhöhen.

    Das bisher vorhandene Kopfsteinpflaster war mit der Errichtung des „Landschaftsparks Cospuden“ im Rahmen der EXPO 2000 eingebaut worden und hatte seitdem vermehrt zu Problemen geführt. Durch den unregelmäßigen Untergrund, der für Inline-Skater schwer zu überwinden ist, kam es immer wieder zu Stürzen, weshalb der Stadtrat im November 2014 den Umbau beschlossen hatte.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige