2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Grüne: Baumschutz muss in Sachsen größere Priorität erhalten

Von Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag

Mehr zum Thema

Mehr

    Laut nun veröffentlichten Zahlen des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) sinkt die Zahl der Straßenbäume deutlich. Bündnis 90/Die Grünen Sachsen nehmen das zum Anlass um auf den vielfach mangelhaften Schutz von Bäumen hinzuweisen. Die Zahl dieser ist im Freistaat insgesamt deutlich rückläufig und wird bei weitem nicht durch Ausgleichsmaßnahmen kompensiert.

    „Ein effektiver Baumschutz in Sachsen oder angemessene Ausgleichsmaßnahmen für gefällte Bäume finden in Sachsen nicht statt“, so Jürgen Kasek, Landesvorstandssprecher von Bündnis 90/Die Grünen Sachsen.

    Dies wir auch durch die Zahlen des LASuV noch mal deutlich gemacht. Die Bemühungen des Landes für gefällte Bäume Ausgleich zu schaffen reichen bei weitem nicht aus. Die vorhandene Differenz räumt selbst das zuständige Ministerium ein.

    Dazu kommen die zahlreichen Bäume auf kommunaler Ebene, die ausgleichslos gefällt werden. Hier hatten sowohl BUND als auch NaBu in der Vergangenheit mehrfach auf das gravierende Defizit hingewiesen und ihrer Sorge Ausdruck verliehen, dass mit den Bäumen auch biologische Vielfalt stirbt.

    „Ein Umdenken ist bis heute in Sachsen nicht zu erleben. Es fehlt an einem wirksamen Baumschutzgesetz in Sachsen einerseits und andererseits an einem kompletten Ausgleich der Fällungen. Die Zahlen im Bereich der Straßenbäume machen das mehr als deutlich. Hinzu kommt das Problem der weiterhin voranschreitenden Flächenversiegelung“, so Jürgen Kasek.

    Bündnis 90/Die Grünen Sachsen fordern daher einen kompletten Ausgleich aller gefällten Bäume und einen wirksamen gesetzlichen Schutz gegen Baumfällungen. Baumschutz muss in Sachsen wieder eine prioritäre Aufgabe werden.

    In eigener Sache – Eine L-IZ.de für alle: Wir suchen „Freikäufer“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ