2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Tillich begrüßt König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia von Schweden

Von SSK - Sächsische Staatskanzlei

Mehr zum Thema

Mehr

    Zum Abschluss ihres Staatsbesuchs in Deutschland haben König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia von Schweden heute Leipzig besucht. Im Alten Rathaus der Messestadt wurden sie dabei von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich und dem Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung empfangen.

    „Schweden und Sachsen verbinden hervorragende und vielseitige Beziehungen – wirtschaftlich, kulturell und in der Bildung. Ich freue mich sehr, dass das schwedische Königspaar für die letzte Station seiner Deutschlandreise Sachsen ausgewählt hat und wir sie heute erneut in Leipzig begrüßen können. Dabei haben wir die Chance, dem König einen Teil unserer exzellenten, international aufgestellten Forschungslandschaft zu präsentieren. In der Nikolaikirche können wir uns der Friedlichen Revolution erinnern, für die der morgige 9. Oktober wie ein Jahrestag ist“ erklärte Ministerpräsident Tillich.

    In Leipzig besuchte das Königspaar unter anderem die Nikolaikirche. König Carl Gustaf besichtigte zudem das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie. Königin Silvia begleitete in der Leipziger Universität den Auftakt einer Fachtagung der World Childhood Foundation, die sie 1999 mitgründete. Die Stiftung engagiert sich weltweit für den Schutz der Kinderrechte und für die Verbesserung der Lebensumstände von gefährdeten und ausgebeuteten Kindern.

    In eigener Sache – Wir knacken gemeinsam die 250 & kaufen den „Melder“ frei

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2016/10/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ