13 angehende Fleischermeister aus Sachsen stellen morgen, Samstag, 11. Februar, auf der „mitteldeutschen handwerksmesse“ ihre Meisterstücke aus. Das ist der Höhe- und Endpunkt der anspruchsvollen Fortbildung, die die Gesellinnen und Gesellen in der Meisterschule im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer zu Leipzig absolviert haben. Bevor die köstlichen Büffets dem Publikum gezeigt werden, begutachten und bewerten sie die Mitglieder des Prüfungsausschusses.

Ab 10 Uhr können die Messebesucher dann in der Halle 5 die kreative Umsetzung von Themen wie „Hochzeit“, „Jagd“, „Biker-Treff“, „Männerabend“ oder „Olympiasieg“ bestaunen. Alles was dabei an Fleisch- und Wurstwaren verwendet wird, haben die künftigen Meister selbst hergestellt.

Bei dem leckeren Anblick können sich die Messegäste allerdings nur Appetit holen, denn die Meisterwerke dürfen nicht mehr für den Verzehr verwendet werden.

In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/01/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar