14.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Torhaus Dölitz wird „verpackt“ – Durchgang Helenenstraße gesperrt

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Das Torhaus Dölitz wird nach Christo-Manier „verpackt“. Grund ist aber nicht die hehre Kunst, sondern die Beseitigung eines starken Befalls von Holzschädlingen. Um die Bausubstanz des unter Denkmalschutz stehenden fast 350-jährigen Gebäudes zu schonen, sollen die holzzerstörenden Insekten vom 18. bis 25. April durch Gas beseitigt werden. Im Vorfeld wurde sichergestellt, dass sich keine Fledermäuse im Dachstuhl einquartiert haben. Damit die hochwirksamen Gase nicht nach außen dringen können, wird vor der Maßnahme das gesamte Gebäude sorgfältig „eingepackt“.

    Deshalb muss während der Arbeiten nicht nur das Gebäude, sondern auch der Durchgang von der Helenenstraße über die Brücke zum agra-Park geschlossen bleiben.

    Das Torhaus des Dölitzer Schlosses wurde in den Jahren 1670 bis 1672 erbaut. Das Schloss selbst wurde im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und 1947 abgetragen. Das Schloss Dölitz war während der Völkerschlacht bei Leipzig ein französisches Hauptquartier und heftig umkämpft. Österreichische Truppen versuchten mehrfach die Anlage zu stürmen; noch heute zeugen Kanonenkugeln in der Fassade des Torhauses von diesen Kämpfen. Seit 1960 befindet sich eine Ausstellung kulturhistorischer Zinnfiguren und ein historisches Diorama der Völkerschlacht bei Leipzig in dem heute als Museum dienenden Gebäude.

    Das Torhaus wird vom „Verband Jahrfeier 1813 e.V.“ betrieben, Eigentümerin ist die Stadt Leipzig.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/04/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige