Das Torhaus Dölitz wird nach Christo-Manier „verpackt“. Grund ist aber nicht die hehre Kunst, sondern die Beseitigung eines starken Befalls von Holzschädlingen. Um die Bausubstanz des unter Denkmalschutz stehenden fast 350-jährigen Gebäudes zu schonen, sollen die holzzerstörenden Insekten vom 18. bis 25. April durch Gas beseitigt werden. Im Vorfeld wurde sichergestellt, dass sich keine Fledermäuse im Dachstuhl einquartiert haben. Damit die hochwirksamen Gase nicht nach außen dringen können, wird vor der Maßnahme das gesamte Gebäude sorgfältig „eingepackt“. Weiterlesen