3.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Kinoprogrammpreise Mitteldeutschland 2017 vergeben

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) hat am gestrigen Abend Kinoprogrammpreise in Höhe von insgesamt 79.500 Euro an 21 gewerblich betriebene Kinos in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vergeben. Die Verleihung fand im Grassimuseum im Rahmen der 17. Filmkunstmesse Leipzig statt. Der Hauptpreis für das beste Jahresfilmprogramm 2016 ging an das Luru Kino in der Spinnerei in Leipzig. Die Auszeichnung ist mit einer Prämie in Höhe von 10.000 Euro dotiert.

    Kinoprogrammpreise in Höhe von jeweils 5.000 Euro erhielten das Burg Theater in Burg, die Kinobar Prager Frühling in Leipzig, das Metropol Kino in Jena, das Luchskino am Zoo in Halle (Saale), die Passage Kinos in Leipzig sowie die Dresdner Filmtheater Programmkino Ost, Thalia Cinema . Coffee and Cigarettes und das Kino im Dach.

    Die mit einer Prämie von je 2.500 Euro dotierten Preise wurden an das Cineding in Leipzig, das Kino am Markt und das Kino im Schillerhof in Jena, KIF – kino in der fabrik sowie Schauburg in Dresden, das Lichthaus Weimar, Puschkino in Halle (Saale) und an das Studiokino Magdeburg vergeben.

    Die Jahresfilmprogramme 2016 des Kiez-Kinos in Dessau und der Leipziger Lichtspielhäuser Schauburg und Schaubühne Lindenfels wurden mit jeweils 1.500 Euro prämiert.

    Mit dem Sonderpreis für eine alternative Abspielstätte, verbunden mit einer Prämie in Höhe von 5.000 Euro, zeichnete die Jury das UT Connewitz in Leipzig aus.

    Mit den Kinoprogrammpreisen wird der Einsatz mitteldeutscher Filmtheater für den anspruchsvollen Film honoriert und der Ausbau einer vielfältigen und interessanten Kinolandschaft gefördert. Prämiert wird die Qualität des Vorjahresprogramms. Neben der allgemeinen Qualität der gezeigten Filme achtet die aus Film- und Kinofachleuten bestehende Jury vor allem auf einen hohen Anteil deutscher – insbesondere mitteldeutscher – Filme. Ebenfalls positiv bewertet wird ein Engagement in den Bereichen europäischer Film, Kinder- und Jugendfilm, Dokumentarfilm und Kurzfilm.

    Übersicht Preisträger Kinoprogrammpreis Mitteldeutschland 2017:

    Hauptpreis
    für das beste Jahresfilmprogramm 2016 verbunden mit einer Prämie in Höhe von 10.000,00 Euro Luru Kino in der Spinnerei, Leipzig

    Auszeichnungen

    für ein hervorragendes Jahresfilmprogramm 2016 verbunden mit einer Prämie in Höhe von je 5.000,00 Euro Burg Theater, Burg Kinobar Prager Frühling, Leipzig Kino im Dach, Dresden Luchskino am Zoo, Halle (Saale) Metropol Kino, Gera Passage Kinos, Leipzig Programmkino Ost, Dresden Thalia Cinema . Coffee and Cigarettes, Dresden

    Auszeichnungen
    für ein besonders gutes Jahresfilmprogramm 2016 verbunden mit einer Prämie in Höhe von je 2.500,00 Euro Cineding, Leipzig Kino am Markt, Jena Kino im Schillerhof, Jena KIF – kino in der fabrik, Dresden Lichthaus, Weimar Puschkino, Halle (Saale) Studiokino, Magdeburg Schauburg, Dresden

    Auszeichnungen
    für ein gutes Jahresfilmprogramm 2016 verbunden mit einer Prämie in Höhe von je 1.500,00 Euro Kiez-Kino, Dessau Schaubühne Lindenfels, Leipzig Schauburg, Leipzig

    Sonderpreis

    für ein besonders gutes Jahresfilmprogramm 2016 einer alternativen Abspielstätte verbunden mit einer Prämie in Höhe von 5.000,00 Euro UT Connewitz, Leipzig

    Die LEIPZIGER ZEITUNG ist da: Seit 15. September überall zu kaufen, wo es gute Zeitungen gibt

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ