2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Richard-Wagner-Stiftung Leipzig: Staatsministerin Stange neues Mitglied im Stiftungsrat

Mehr zum Thema

Mehr

    Dr. Eva-Maria Stange, Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst des Freistaats Sachsen, wurde zum 1. September 2017 als neues Mitglied in den Stiftungsrat der Richard-Wagner-Stiftung Leipzig berufen. Die Staatsministerin hatte seit Jahren Anliegen wie Aktivitäten der Stiftung mit großem Interesse verfolgt und gewürdigt. Diese stärken die Auseinandersetzung mit dem Leben und kompositorischen Werk Richard Wagners und aufgrund einer weit über den mitteldeutschen Raum hinausgehenden Ausstrahlung auch mit seiner Rolle für die Stadt Leipzig und den Freistaat Sachsen.

    Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Förderung des musikalischen Nachwuchses, der kulturellen und kulturgeschichtlichen Bildung sowie in der Stärkung der Standortattraktivität Leipzigs und Sachsens im kulturellen wie touristischen Bereich.

    „Die Richard-Wagner-Stiftung Leipzig schafft es, durch ihr finanzielles wie auch programmatisches Engagement im Kontext der zeitgenössischen Wagner-Rezeption sowohl junge als auch etablierte Künstlerinnen und Künstler zu fördern.

    Durch ihre Arbeit stärkt die Stiftung die internationale Strahlkraft Leipzigs und profiliert in besonderer Weise die Musikstadt im Netzwerk des Kulturlandes Sachsen“, erklärt Sachsens Kunstministerin Dr. Stange.

    Die Stiftung vergibt jährlich den mit 10.000 EUR dotierten Leipziger Richard- Wagner-Preis. Preisträger in den letzten Jahren waren u. a der Dirigent Christian Thielemann, die Sängerin Waltraud Meier und der Musikwissenschaftler und Publizist Oswald Georg Bauer. Über einen internationalen Wettbewerb werden parallel dazu drei Stipendiaten für die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth sowie der Preisträger für den mit 5.000 EUR dotierten Leipziger Richard-Wagner-Preis in der Kategorie Nachwuchs ermittelt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ