14.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Parken im Bachstraßenviertel und südlich der Jahnallee: Info-Veranstaltung am Donnerstag

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Das Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt lädt die Bürgerinnen und Bürger des Bachstraßenviertels und des Wohngebietes südlich der Jahnallee zwischen Käthe-Kollwitz-Straße und Friedrich-Ebert-Straße sowie alle Interessierten zu einer Bürgerinformationsveranstaltung am 19. Oktober 2017, 18:00 Uhr, in das Hauptgebäude des Sportforums (Straße Am Sportforum 3, Kultursaal) herzlich ein. Thema an diesem Abend ist die Verbesserung der Parkraumsituation für Bewohner der vorgenannten Gebiete im Alltagsverkehr sowie an Spieltagen von RB Leipzig und bei Großveranstaltungen.

    Da heute sowohl Berufspendler als auch Veranstaltungsbesucher und Besucher der Innenstadt durch den hohen Anteil an unbewirtschafteten Stellplätzen in beiden Wohngebieten animiert werden, ihr Fahrzeug hier kostenfrei abzustellen, soll durch ein entsprechendes Parkraummanagement die Chance der Bewohner auf einen Stellplatz in zumutbarer Entfernung von ihrer Wohnung erhöht werden.

    Das mit der Erarbeitung des „Parkraumkonzeptes Zentrum-West“ beauftragte Ingenieurbüro IKS wird aufbauend auf den Ergebnissen der Parkraumanalyse mögliche Maßnahmen zum Erreichen dieser Zielstellung und damit zur Reduktion des hohen Parkdrucks in beiden Wohngebieten vorstellen und Empfehlungen für zu favorisierende und umsetzbare Maßnahmen geben. Die Ergebnisse der Parkraumerhebungen, die an einem Normalwerktag und an einem Tag mit ausverkauftem Fußballstadion durchgeführt wurden, wurden bereits in dem Bürgerforum am 14. Juni in der Lessingschule präsentiert und bilden die Grundlage für die nunmehr entwickelten Maßnahmen. Dabei werden auch die mit der geplanten Umsetzung der Parkraumbewirtschaftungsmaßnahmen im Waldstraßenviertel zu erwartenden Verlagerungen des Parksuchverkehrs in diese Gebiete berücksichtigt.

    Um allen Bewohnerinnen und Bewohnern sowie allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich zu den Vorschlägen zu äußern und eigene Ideen einzubringen, steht ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

    Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei zu erreichen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige