13 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 17. Oktober 2017

RB Leipzig vs. FC Porto 3:2 – Diesmal nur in der ersten Halbzeit ein Spektakel

RB Leipzig ist in bestechender Form: Nach dem spektakulären 3:2 bei Bundesliga-Tabellenführer Dortmund ließen die Rasenballer am Dienstagabend ein weiteres Ausrufezeichen folgen und feierten beim 3:2 gegen den FC Porto ihren ersten Sieg in der Champions League. Alle Toren fielen bereits in der ersten Halbzeit. Die Leipziger belegen nun den zweiten Tabellenplatz.

Wer die Auen bewahren will, macht die Flüsse wieder lebendig

Am Freitag, 13. Oktober, wurde in Rastatt bei Karlsruhe der mit 20.000 Euro dotierte Wolfgang Staab-Naturschutzpreis für besondere Leistungen zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung in Fluss- und Auenlandschaften verliehen. Preisträger sind in diesem Jahr die zwei Umweltaktivisten und Naturschützer Nikolaus Geiler und Wolfgang E. A. Stoiber. Wolfgang Stoiber kennen die Leipziger von seiner Arbeit im Nukla e.V.

Polizeibericht, 17. Oktober: Fahrradfahrer übersehen, Unvermittelt geschlagen, Kompressor entwendet

In der Universitätsstraße, Ecke Magazingasse, wurde ein Radfahrer von einem Fahrer eines silberfarbenen Ford übersehen und erfasst. Der Mann notierte sich die Personalien des Radfahrers und verließ danach den Unfallort, ohne sich um die Verletzung des Radfahrers zu kümmern +++ In Delitzsch wurde ein 17-Jähriger von einem Unbekannten mit der Faust unvermittelt und plötzlich in das Gesicht geschlagen +++ Ein entwendeter Kompressor tauchte via Facebook wieder auf – In allen Fällen werden Zeugen gesucht.

Lasst uns reden: Linke diskutiert künftige Strategie

Die weitere Entwicklung der Linken nach der Bundestagswahl ist im Oktober das Hauptthema der Regionalkonferenz „Lasst uns reden: Wahlauswertung der Sächsischen Linken zur Bundestagswahl 2017“. Unter diesem Titel lädt Die Linke Sachsen am Donnerstag, dem 19. Oktober 2017, ab 17:00 Uhr zu einer öffentlichen Regionalkonferenz in das Haus der Stadtmission, Demmeringstraße 18, ein. Zu diesem Thema plant der Landesverband neben Leipzig auch Konferenzen in Chemnitz und Dresden durchzuführen.

Leipziger AG Recht auf Wohnen setzt sich für die Sicherung der Versorgung von Wohnungsnotfällen ein

Die Arbeitsgemeinschaft Recht auf Wohnen gestaltet am 23. Oktober 2017 um 17 Uhr in der Nikolaikirche Leipzig das Friedensgebet zum Thema „Wohnen – mit Mietvertrag kein Problem“ und lädt dazu herzlich ein! Die AG Recht auf Wohnen ist ein offenes Netzwerk von Vertretern der Träger der Einrichtungen der Wohnungsnotfallhilfe sowie der Stadtratsfraktionen Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke und tritt für die Sicherung der Versorgung von Wohnungsnotfällen in Leipzig ein.

Vor 50 Jahren wanderte der Elbebiber wieder in den Landkreis Leipzig ein

Genau 50 Jahre ist es her, dass im heutigen Landkreis Leipzig wieder die ersten Aktivitätshinweise des Elbebibers festgestellt werden konnten. Herbert Lindner aus Borsdorf fand damals erstmalig wieder frische Fraßspuren an der Vereinigten Mulde unterhalb von Kollau. Bezeichnender Weise am sog. Bobritzer Damm (Bobr = Biber (slawisch)), was die Anwesenheit unseres größten heimischen Nagetiers (und des zweitgrößten weltweit) bereits in historischer Zeit belegt.

Sachsen erhöht die Nachteilsausgleiche für Menschen mit Behinderungen im Landesblindengeldgesetz

Die Sächsische Staatsregierung hat in ihrer Kabinettssitzung am 17. Oktober 2017 beschlossen, den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Sächsischen Landesblindengeldgesetzes in den Landtag einzubringen. Die aktuellen Änderungen im Landesblindengeldgesetz sollen zum 1. Januar 2018 in Kraft treten.

Blick nach oben: Lesebühne Schkeuditzer Kreuz

Julius Fischer, Hauke von Grimm, André Herrmann, Franziska Wilhelm, Kurt Mondaugen und Michael Schweßinger sind die Lesebühne Schkeuditzer Kreuz. Sie holen uns da ab, wo die Behauptungen enden und das Leben beginnt. Zelebrationstechnik & Liveliteratur – wie jeden dritten Freitag im Monat. Im Kupfersaal und endlich Platz für alle! Support ist die großartige Poetry Slammerin Svenja Gräfen aus Berlin, deren Debütroman „Das Rauschen in unseren Köpfen“ gerade bei Ullstein erschienen ist.

Attac kritisiert Bundeswehr-Werbung und lädt zur Diskussion

Die Lokalgruppe des globalisierungskritischen Netzwerks Attac lädt am Donnerstag zu einer Film- und Diskussionsveranstaltung über Hintergründe zum Bundeswehreinsatz in Mali. Seit dieser Woche läuft die Bundeswehrserie „Bundeswehr exclusive“ mit welcher junge Menschen für den Dienst an der Waffe begeistert werden sollen. In der Bundeswehr-PR, in der es um den Bundeswehreinsatz in Mali geht, wird der Eindruck vermittelt, alles sei ein großes Abenteuer. Über die tatsächlichen Hintergründe des Krieges in Mali und darüber weshalb die ehemaligen Kolonialmächte ihre Militärpräsenz in dem Land ausweiten erfährt man wenig.

Theaterbegeistert? Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren gesucht

Die Theatergruppe JoJo Effekt der Kinder- und Jugendkulturwerkstatt JOJO setzt sich in diesem Jahr neu zusammen und wir suchen Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren die, die Gruppe gemeinsam neu aufbauen wollen.

Grünen-Abgeordneter spricht von einem Kettensägenmassaker an Sachsens Straßen

Hat der Freistaat tatsächlich bei einem derart simplen Thema kapituliert? Beim Bäumepflanzen? Wo es nur darum geht, kaputte Baumreihen an Bundes- und Staatsstraßen einfach wieder aufzufüllen? Absägen geht doch auch. Der Grünen-Landtagsabgeordnete Wolfram Günther jedenfalls, der nach den Bäumen an Sachsens Straßen gefragt hat, ist entsetzt. Für ihn ist das ein staatliches Kettensägenmassaker.

Der Blick über den Tellerrand – Über die Zukunft der Arbeit in Zeiten der Digitalisierung

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Smart world? Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung“ lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung Sachsen zur Auftaktveranstaltung am Dienstag 24. Oktober, 18:30 Uhr, ins Museum der bildenden Künste Leipzig.

Französische Lieder von Chausson und Ravel im Mendelssohn-Haus Leipzig

Am Sonntag, 22. Oktober 2017, um 17 Uhr, findet ein Benefizkonzert mit französischer Vokal-Kammermusik im Gartenhaus des Mendelssohn-Hauses Leipzig statt. Das Herbstkonzert der Deutsch-Französischen Gesellschaft Leipzig e.V. (DFGL) findet bereits zum 6. Mal statt, seit 2015 zugunsten der Organisation Ärzte ohne Grenzen.

Parken im Bachstraßenviertel und südlich der Jahnallee: Info-Veranstaltung am Donnerstag

Das Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt lädt die Bürgerinnen und Bürger des Bachstraßenviertels und des Wohngebietes südlich der Jahnallee zwischen Käthe-Kollwitz-Straße und Friedrich-Ebert-Straße sowie alle Interessierten zu einer Bürgerinformationsveranstaltung am 19. Oktober 2017, 18:00 Uhr, in das Hauptgebäude des Sportforums (Straße Am Sportforum 3, Kultursaal) herzlich ein. Thema an diesem Abend ist die Verbesserung der Parkraumsituation für Bewohner der vorgenannten Gebiete im Alltagsverkehr sowie an Spieltagen von RB Leipzig und bei Großveranstaltungen.

Modernisierter Fitnessparcours im Clara-Zetkin-Park eröffnet

Im Clara-Zetkin-Park ist heute ein moderner Fitness- und Bewegungsparcours eröffnet worden. Die robuste und vielseitige Krafttrainingsanlage (Streetworkout/Calisthenics) neben dem Vereinsgelände des BSV AOK Leipzig wurde ganz bewusst an beliebte Jogging- und Walkingstrecken angebunden.

Gibt es tatsächlich kein Rezept gegen die Zerstörung des gesellschaftlichen Gesprächs?

Für FreikäuferWir leben in einer Zeit, in der, wie es scheint, der Stinkefinger überall zur üblichen Kommunikation wird. Scheinbar. Ich betone es, weil das Sich-dran-Gewöhnen schon seit einigen Jahren um sich gegriffen hat. Und weil es Ursachen hat. Mehrere. Und weil dahinter etwas steckt, was auch im hohen Haus von „Spiegel“ nicht begriffen wurde, sonst hätte man dort Hasnain Kazims Kommentar zur Österreich-Wahl nicht veröffentlicht.

Immer ist der Fahrer schuld … ?

Für Freikäufer Oh ja, die Welt ist voller Ärsche. Man könnte heulen ... 🙁 oder ;( usw ... Jüngst schrieb ich hier über einen sehr beeindruckenden Vorfall in einer Leipziger Straßenbahn. Eigentlich könnte ich jeden Tag Straßenbahnerlebnisse aufschreiben. Auch solche, die vom Gegenteil erzählen und in Frustration und Beleidigung münden. Und in die Frage, was es tatsächlich bringt, Menschen einen Arsch zu nennen.

Ohne Ersatz seiner umstrittenen Minister wird Stanislaw Tillich nicht weiterregieren können

So ein bisschen hat Rico Gebhardt, Vorsitzender der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, wohl verkannt, was da am Samstag, 14. Oktober, passiert ist, als die neun sächsischen Landräte der CDU in die Staatskanzlei von Ministerpräsident Stanislaw Tillich spaziert sind. Er hielt das wieder für eine der üblichen CDU-Partys, zu denen andere nicht eingeladen werden. War es auch in gewisser Weise. Aber ein bisschen anders als vermutet.

UBS will noch eine Berufung versuchen, das KWL-Geduldsspiel ist noch nicht ganz zu Ende

Die Kuh ist noch nicht ganz vom Eis. Eigentlich hätte am Montag, 14. Oktober, der riesige Schatten endlich verschwinden können, der über den Leipziger Wasserwerken und der Stadt Leipzig seit nunmehr sieben Jahren hängt. Aber die Schweizer Großbank UBS, die Leipzigs Wasserwerke nach dem Auffliegen des Heininger-Skandals verklagt hatte, will nicht klein beigeben. Und wird noch einen Berufungsversuch beim Supreme Court machen.

Aktuell auf LZ