9.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen haben einen neuen Landesgeschäftsführer

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Zum 03.02.2018 beginnt bei Bündnis 90/Die Grünen mit Mathias Weilandt ein neuer Landesgeschäftsführer seine Arbeit. Der 35-jährige Volljurist, Vater von 2 Kindern, kommt aus der Verwaltung des Freistaates Sachsen und war dort zuletzt als Leiter der Justizvollzugsanstalt Zeithain mit circa 160 Bediensteten tätig.

    „Wir sind sehr stolz, dass sich mit Mathias Weilandt eine so hochqualifizierte und kompetente Person für die Grünen entschieden hat. Neben dem deutlichen Mitgliederwachstum wird auch damit die Bedeutung der Grünen in Sachsen einmal mehr unterstrichen. Wir sind damit für die kommenden Landtagswahlen personell sehr gut aufgestellt“, so Jürgen Kasek und Christin Melcher, Landesvorstandssprecher*innen von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen.

    „Ich bin sehr froh über die Offenheit und das Vertrauen, mich als Landesgeschäftsführer ganz ohne Stallgeruch zu engagieren. Diese Offenheit und das Denken über die eigenen Parteigrenzen hinaus sind Alleinstellungsmerkmale der Grünen in der politischen Landschaft. Sie sind nach meiner Überzeugung Grundvoraussetzungen für jede positive gesellschaftliche Entwicklung. Ich möchte mit meiner Arbeit dazu beitragen, dieses Grüne Klima nach innen und außen zu stärken“, so Mathias Weilandt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige