15.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Frau Kapital und Dr. Marx“: Linke macht Theater zum 200. Geburtstag

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Im Vorfeld des 200. Geburtstag von Karl Marx, am 5. Mai 2018, lädt Die Linke Leipzig am 29. April 2018, um 18:00 Uhr, zum Theaterabend im neu eröffneten Ost-Passage Theater – in der Konradstraße 27 – ein.

    Zu Gast sind das Werner-Herzog-Musiktheater mit ihrem Stück: „Frau Kapital und Dr. Marx“ – einer erfrischenden Darbietung des „Kapitals“ von Karl Marx.

    Mit musikalischer Untermalung im Stile von Kurt Weill und Hanns Eisler, werden die zentralen Punkte des Hauptwerkes von Karl Marx in Szene gesetzt. Ware, Gebrauchswert, die Ware Arbeitskraft, Mehrwert und die ursprüngliche Akkumulation – oder anders ausgedrückt: was ist Kapitalismus, worin liegen seine Wurzeln und wie funktioniert er? Brennende Fragen, die in Zeiten zunehmender sozialer Ungleichheit wieder von großer Bedeutung sind.

    Der Eintritt ist frei.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige