4.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Künstler und Standorte für die 9. Nacht der Kunst gesucht

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 1. September 2018 findet in der Georg-Schumann-Straße die 9. Nacht der Kunst statt. Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, in Läden, Büros oder leerstehenden Räumen entlang der Magistrale ihre Werke auszustellen. Wer dabei sein möchte ob als Künstler oder Standort – hat bis zum 31. Mai 2018 Gelegenheit, sich über die Internetseite www.ndk-leipzig.de anzumelden.

    2. und letzter Infoabend am 17. Mai 2018

    Das Organisationsteam der Nacht der Kunst lädt zum 2. und letzten Infoabend ein. Herzlich willkommen sind alle Interessierten, die im Rahmen des Kunstfestivals ausstellen bzw. auftreten oder Räumlichkeiten zur Verfügung stellen wollen. Der Infoabend dient dem gegenseitigen Kennenlernen und soll über Themen wie organisatorische Fragen zur Anmeldung, Teilnahme- und Rahmen­bedingungen sowie terminliche Eckdaten informieren. Das Organisationsteam freut sich auf rege Teilnahme am

    am 17. Mai 2018,
    ab 18:30 Uhr
    im Werkcafé, Eisenacher Straße 72, 04155 Leipzig

    Informationen zur Nacht der Kunst

    Mit etwa 7.000 Besuchern hat sich die größte Veranstaltung im Leipziger Norden als ein Kunstfestival der besonderen Art etabliert. Mittlerweile zum 9. Mal organisieren Anwohner und Unternehmer der Georg-Schumann-Straße die Veranstaltung, die am 1. September 2018 stattfindet.

    Über 50 Ausstellungen vom Chausseehaus bis nach Wahren verwandeln die Magistrale für eine Nacht in die längste Kunstmeile Leipzigs. Künstler sind eingeladen, in Geschäften, an ungewöhnlichen Orten oder im Straßenraum auszustellen. Dort, wo Kunst im Leerstand einmal im Mittelpunkt der NdK stand, gestalten heute Gewerbetreibende, Anwohner und Vereine das Festival mit „ihren Künstlern“. Für eine Nacht treten bekannte und verborgene Schätze der Straße ins Licht – sowohl Kunst als auch Geschäfte und Räumlichkeiten.

    Abgerundet wird die NdK durch ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie, wie der beliebten Kinderrallye, und dieses Jahr verstärkt durch mehr Musik und gastronomische Angebote.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ