13.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Podiumsdiskussion am 22. Mai: „Hindernisse und Chancen bei der Integration Geflüchteter in Ausbildung und Arbeit“

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die AG Migration und Vielfalt in der SPD Sachsen lädt am Dienstag, am 22. Mai von 19:00-20:30 Uhr zur Podiumsdiskussion zum Thema „Hindernisse und Chancen bei der Integration Geflüchteter in Ausbildung und Arbeit“ ein.

    Sprachkurse, Berufsorientierung, gezielte Vermittlung, interkulturelles Training für Unternehmen – seit 2015 sind zahlreiche Methoden entwickelt worden, um Geflüchteten den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern. Tatsächlich finden immer mehr Geflüchtete in Sachsen eine Ausbildung oder eine Arbeitsstelle, doch trotzdem gibt es beim Vermittlungserfolg noch viel Spielraum nach oben.

    Welche Probleme und Hindernisse gibt es bei der Integration Geflüchteter in Ausbildung und Arbeit? Vor welchen Schwierigkeiten stehen kleine und mittelständische Unternehmen, die gerne Geflüchtete beschäftigen möchten? Welche Erfahrungen haben Arbeitgeber mit Geflüchteten gesammelt? Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es, die Integrationschancen Geflüchteter in Ausbildung und Arbeit zu verbessern? Darüber möchte die AG Migration und Vielfalt der SPD Sachsen in einer Podiumsdiskussion ins Gespräch kommen.

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zur Podiumsdiskussion der AG Migration und Vielfalt in der SPD Sachsen zum Thema: „Hindernisse und Chancen bei der Integration Geflüchteter in Ausbildung und Arbeit“ mit Daniela Kolbe, Mitglied des Deutschen Bundestages, Andreas Wenig, Leiter der KAUSA-Servicestelle Leipzig bei ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V., Janet Miladi, Geschäftsführerin Casablanca-Lebensmittelmarkt in Leipzig und Hadil Almustafa, Auszubildende zur Zahntechnikerin aus Syrien.

    In der DenkBar, Zentralstraße 1, 04109 Leipzig.

    Um vorherige Anmeldung unter ag-migration@spd-sachsen.de wird gebeten!

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige