19.4°СLeipzig

Podiumsdiskussion

- Anzeige -
Logo Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Polarisierung in Europa: Podiumsdiskussion mit hochrangigen Gästen an der MLU

Der ehemalige französische Premierminister Jean-Marc Ayrault nimmt am Donnerstag, 30. Juni, an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) an einer Podiumsdiskussion zur politischen und sozialen Polarisierung in Europa teil. Im Zentrum steht die Frage, wie sich der soziale Zusammenhalt in Europa angesichts zahlreicher Konfliktlinien stärken lässt. Die Veranstaltung findet im Hörsaal XX im Melanchthonianum am Universitätsplatz statt. […]

Europa-Flagge. Foto: Ralf Julke

Podiumsdiskussion zum Weltflüchtlingstag: „Bewegung an den EU-Außengrenzen? Aktiv gegen den Stillstand!“

In einer Podiumsdiskussion anlässlich des Weltflüchtlingstags am 20. Juni 2022, 18 Uhr in der Galerie für zeitgenössische Kunst, Karl-Tauchnitz-Straße 9-11, 04107 Leipzig wird es wieder um die EU-Außengrenzen gehen. Allerdings: Bei der bloßen Beschreibung der schlicht unerträglichen Zustände in Griechenland, Bosnien, Belarus, Polen und zahlreichen weiteren Staaten bleibt das Podium nicht stehen. Folgende Gäste werden […]

Das Ariowitsch-Haus, Leipziger Zentrum jüdischer Kultur Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Schalom Aleikum – jüdisch-muslimischer Dialog

Der Zentralrat der Juden in Deutschland lädt am 26. April, 19 Uhr, ins Ariowitsch-Haus zur Gesprächsrunde „Generation Neue Heimat“ mit anschließendem gemeinsamen Fastenbrechen zu Ramadan ein. Das jüdisch-muslimische Dialogprojekt „Schalom Aleikum“ des Zentralrats der Juden in Deutschland lädt zur Gesprächsrunde „Generation Neue Heimat. Schalom Aleikum Eventreihe zum Thema Flucht“ ein. In der von der Hentrich […]

Podiumsdiskussion: Frauen in der Stadtpolitik

Am 08.04.2022 findet eine Podiumsdiskussion zum Thema Frauen in der Stadtpolitik statt. In der Zeit 12 – 13:30 Uhr sind Stadträtinnen, darunter Katharina Krefft (Bü90/Grüne), Christina März (SPD), Beate Ehms (Linke) und Jessica Heller (CDU) geladen, um ihre Erfahrungen als Leipzigerinnen in der Stadtpolitik zu teilen und zu diskutieren, wie es um die Gleichstellung von […]

Die Diskussionsrunde am Mittwochabend: Moderator Ulrich Brochhagen, Kunsthistorikerin Judith Prokasky, Historiker Mike Schmeitzner, Journalist Christoph Dieckmann (v.l.). Foto: Lucas Böhme

Arbeiterheld, Feindbild, umstrittene Reizfigur: Podiumsdiskussion zu Karl Liebknecht in der Alten Handelsbörse

Die „KarLi“, in Leipzig vor allem als Kneipenmeile beliebt und geschätzt, sicher – doch viel mehr scheint es nicht zu geben, was hier eigentlich an den Namensträger Karl Liebknecht erinnert, obwohl er selbst in der Messestadt auf die Welt kam. Wer war der Mann, der zum linksrevolutionären Flügel der Sozialdemokratie gehörte und im Januar 1919 mit Rosa Luxemburg von rechtsradikalen Freikorps ermordet wurde? Eine Podiumsdiskussion suchte am Mittwochabend, den 3. November 2021, nach Antworten.

Podiumsdiskussion „Die Polizei als politischer Akteur“

Das linXXnet lädt für Freitag, 5. November 2021 zur Podiumsdiskussion „Die Polizei als politische Akteurin. Meinungsmache statt Fehlerkultur, Zahlendreherei statt Transparenz?“ in die Halle A im Werk 2, Kochstraße 132 in Leipzig-Connewitz.

Die Volkshochschule in der Löhrstraße. Foto: Ralf Julke

Einladung zu Debatte über Leipzigs Kolonialgeschichte

Das Thema „Leipzig und seine (post)koloniale Geschichte und Gegenwart“ wurde in den vergangenen Monaten in der Stadt intensiv und zuweilen polarisierend diskutiert. Das Dezernat Kultur möchte im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung diesen Diskurs aufgreifen und hat eine Podiumsdiskussion mit Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke, Zoodirektor Prof. Jörg Junhold und weiteren Akteuren zum Thema organisiert, an der die Leipzigerinnen und Leipziger nach Anmeldung live vor Ort oder via Internet-Übertragung teilnehmen und ihre Fragen stellen können.

Logo Fridays For Future Leipzig

Fridays For Future im Austausch mit der nächsten Generation an Politikern und Politikerinnen im Bundestag

Die Bundestagswahl steht an. Eine zukunftsträchtige Wahl: denn mit ihr wird entschieden, wer in den nächsten Jahren die Weichen für die deutsche Klimapolitik stellt. Wir haben nur noch ein Zeitfenster von wenigen Jahren um die Klimakrise zu bewältigen: wer jetzt an die Macht kommt entscheidet global mit, ob wir als Menschheit den Fall über die Klippe verhindern oder in den Abgrund stürzen.

Nina Treu (Die Linke) tritt am 26. September 2021 im Wahlkreuis Nord zur Bundestagswahl an. Foto: LZ

Nina Treu lädt ein: Podiumsdiskussion „Wirtschaft jenseits des Wachstums?!“

Die Linke Leipzig lädt alle interessierten Bürger/-innen und Medienvertreter/-innen zu einer Veranstaltungsreihe mit Nina Treu, Direktkandidatin im Wahlkreis Leipzig-Nord, ein. Die zweite Veranstaltung „Wirtschaft jenseits des Wachstums?!“ findet am Mittwoch, 28.7. um 20h auf dem Jahrtausendfeld, Karl-Heine-Straße, statt.

Nina Treu (Die Linke) tritt am 26. September 2021 im Wahlkreuis Nord zur Bundestagswahl an. Foto: LZ

Nina Treu lädt ein: Veranstaltungsreihe „Wirtschaft sozial & ökologisch umbauen – mit links, aber wie?“

Die Linke in Leipzig lädt alle interessierten Bürger/-innen und Medienvertreter/-innen zu einer Veranstaltungsreihe mit Nina Treu, Direktkandidatin im Wahlkreis Leipzig-Nord, ein. Die erste Veranstaltung mit dem Titel „Mietendeckel bundesweit!“ wird am 22.7. um 19 Uhr im Rabet (Amphitheater) stattfinden. Podiumsgäste sind die mietenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Caren Lay, und Lina Hurlin vom Netzwerk Stadt für Alle.

Vicki Felthaus. Foto: Josephine Weinhold Photographie

Digitale Podiumsdiskussion: „Was brauchen junge Menschen in der Corona-Zeit?“

„Was brauchen junge Menschen in der Corona-Zeit?“ Mit diesem Motto lädt die Stadt Leipzig am 14. Juni von 16:30 bis 18:30 Uhr zu einer digitalen Podiumsdiskussion ein. Die vergangenen Monate haben jungen Menschen sehr viel abverlangt und ihre Spuren hinterlassen. Zahlreiche Eltern habe Briefe an die zuständigen Stellen geschrieben und auf die Belastungen ihrer Kinder hingewiesen.

Wahlplakate mit diesem Motiv sorgen offenbar für Aufregung in Leipzig. Foto: L-IZ.de

Nach Thüringen: Kippt Leipzig? Jusos Leipzig diskutieren über rechte Szene

Am Freitag, dem 28.02.2020, veranstalten die Jusos Leipzig eine Podiumsdiskussion zur Frage: “Nach Thüringen: Kippt Leipzig?” Neben rechten Strukturen in Leipzig wird es dabei um die Frage gehen, wie die Zivilgesellschaft auf Diskursverschiebungen nach rechts reagieren kann. Dabei wird es auch Raum für Fragen und Impulse aus dem Publikum geben.

Der richtige Ort: Das Pöge-Haus an der Hedwigstraße im Leipziger Osten. Foto: L-IZ.de

SPD lädt zum Podium „Bildung und soziale Ungleichheit in Leipzig“ ins Pöge-Haus

Der SPD-Ortsverein Ost-Nordost und die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB Leipzig) veranstalten am 20. Februar um 19 Uhr die Podiumsdiskussion „Bildung und Soziale Ungleichheit in Leipzig: Mehr Gerechtigkeit wagen?“. Als Gäste referieren Prof. Dr. Gerlind Grosse, Professorin für „Frühkindliche Bildungsforschung“ an der Fachhochschule Potsdam, sowie Robert Hausotte, Schulleiter der Schule Ihmelsstraße - Oberschule der Stadt Leipzig. Die Moderation übernehmen Sabine Ernst, Stadtbezirksbeirätin Ost und Stefan Kausch, Ortsvereins-Vorsitzender Ost/Nordost.

- Anzeige -
Scroll Up