11.3°СLeipzig

Tag: 28. November 2018

- Anzeige -
Quelle: Kahé PR

Keimzeit mit Saxophonist Ralf Benschu auf Irrenhaus-Tour

VerlosungKeimzeit zusammen mit Ralf Benschu! Zum Abschluss der aktuellen Tournee „Ins Irrenhaus und zurück“ wird der Potsdamer Saxophonist bei fast allen Dezember Konzerten wieder gemeinsam mit Keimzeit auf der Bühne stehen. Im musikalischen Mittelpunkt steht das erste Keimzeit Album bei dem Benschu maßgeblich mitwirkte. Freikäufer (Leserclub-Mitglieder) haben die Möglichkeit für das Konzert im Leipziger Täubchenthal 2x2 Tickets zu ergattern. +++Die Verlosung ist beendet+++

Erst nach unserer Intervention konnte dieses Bild gefertigt werden: Stadtrat Enrico Böhm (35, Ex-NPD, r.) am 18. Dezember neben seinem Verteidiger Arndt Hohnstädter im Amtsgericht Leipzig. Foto: Lucas Böhme

Stadtrat Enrico Böhm erneut zu Bewährungsstrafe verurteilt

Schon einmal war Stadtrat Enrico Böhm wegen eines Angriffs auf eine Radfahrerin zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Nun stand der ehemalige NPD-Kreisvorsitzende erneut wegen einer Auseinandersetzung mit einem Radfahrer vor Gericht – und bekam erneut eine Bewährungsstrafe. Er selbst bestritt bis zum Schluss die meisten Vorwürfe.

Blick über Leipzig. Foto: Ralf Julke

Die 600.000 Einwohner erreicht Leipzig in diesem Jahr nicht mehr

Im Frühjahr lösten wir damit noch einen kleinen Sturm im Wasserglas aus, als wir vermeldeten, dass es mit Leipzigs großem Bevölkerungswachstum vorbei sei und man sich die 600.000 für dieses Jahr in den Wind schreiben könne. Mit dem neuen Quartalsbericht Nr. 3/2018 bestätigen jetzt auch Leipzigs vorsichtige Statistiker diese Entwicklung.

Goldengelchen, verschmitzt.Foto: Ralf Julke

Adventsmarkt am Neustädter Markt

Am Sonntag, dem 2. Dezember veranstalten der Bürgerverein Neustädter Markt e.V. und die Nikolaikrchgemeinde gemeinsam den traditionellen Adventsmarkt auf dem Neustädter Markt zur Eröffnung der Adventszeit.

Aus AfD-Sicht könnte da auch ein Kernkraftwerk rumstehen. Foto: Marko Hofmann

Sachsen hat gar keinen Druck, die Kohlekraftwerke bis 2040 laufen zu lassen

Die sächsische Kohlepolitik wird immer irrealer. Statt die Strukturkommission als Chance zu begreifen, mit Bundeshilfe den Strukturwandel im sächsischen Kohlerevier tatsächlich in Gang zu kriegen und somit eine belastbare Planungsperspektive zu schaffen, setzte sich Ministerpräsident Michael Kretschmer am Dienstag, 27. November, vor die Presse und erzählte augenscheinlich Dinge, die mit der Realität wenig zu tun haben. Was nicht nur Dr. Jana Pinka seltsam vorkam.

Wer den Cent nicht ehrt ... Foto: Ralf Julke

Leipzig ist schon seit vier Jahren nicht mehr die deutsche Armutshauptstadt

Alle drei Monate gibt Leipzig einen neuen Quartalsbericht heraus, ein 60-Seiten-Heft mit neuesten Daten zu Bevölkerung, Wirtschaft, Verkehr, aber auch mit Fachbeiträgen der Leipziger Statistiker, in denen sie einzelne Blicklichter auf die Stadt werfen. Die einstige „Armutshauptstadt Deutschlands“ zum Beispiel. Lang ist es her. Nämlich genau fünf Jahre.

Wolfgang Stoiber mit Programm zum Auensymposium. Foto: Ralf Julke

Wolfgang Stoiber hat vom selbstgerechten Ämterstammtisch die Nase voll

„Die Erwartungen, die die GRÜNE LIGA Sachsen e.V. und NuKLA e.V. an diesen sogenannten ‚Runden Tisch‘ hatten, waren angesichts der bisherigen WTNK-Dynamik eher sehr gering. Doch selbst diese geringen Erwartungen konnten noch unterboten werden“, schreibt Wolfgang Stoiber, Vorsitzender des NuKLA e.V. jetzt in einem Offenen Brief an OBM Burkhard Jung und Wasserbürgermeister Heiko Rosenthal.

Mit 20 km/h flott zur Arbeit. Foto: Ralf Julke

Metropolregion Mitteldeutschland beauftragt Studie zum Radschnellweg Halle-Leipzig

Mit dem Fahrrad direkt und schnell von Halle nach Leipzig und umgekehrt – die Idee schwebt schon seit fünf Jahren über der Region. Jetzt wird sie konkret, denn die Metropolregion Mitteldeutschland hat jetzt eine Potenzial- und Machbarkeitsstudie zu einem möglichen Radschnellweg Halle-Leipzig in Auftrag gegeben. Die Studie soll bis Mai 2019 den zu erwartenden Bedarf, den möglichen Streckenverlauf sowie die notwendigen Kosten für das Vorhaben untersuchen.

Im Landtag Sachsens. Foto: Sächsischer Landtag / Steffen Giersch

Grüne scheitern mit Ideen für neues Hochschulfreiheitsgesetz

Für FreikäuferLZ/Auszug Ausg. 61Es war nicht das erste Mal, dass sich der sächsische Landtag in diesem Jahr mit einem oppositionellen Antrag zum Hochschulfreiheitsgesetz (HSFG) befasst hat. Die Linksfraktion war ebenfalls schon tätig geworden – nun folgten die Grünen. Anfang November diskutierte der Landtag über einen entsprechenden Gesetzentwurf. „Das Hochschulfreiheitsgesetz braucht eine Reform“, betonte Claudia Maicher (Grüne) zu Beginn der Debatte. Erfolglos.

Weihnachtsmarkt Festung Königstein, Friedrichsburg. Foto: Marko Förster

Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein öffnet

Der Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein zählt zu den schönsten Adventsmärkten in Deutschland. In diesem Jahr entführt das aufwendig inszenierte Markttreiben in die Zeit vor etwa 100 Jahren. Die Anreise mit Bus und Bahn ist diesmal besonders attraktiv.

Willy Weglehner: Die Geschäftsstelle. Foto: Ralf Julke

Eine Beamtenposse mit starker Neigung zur Wirklichkeit: Die Geschäftsstelle

Die Suche auf Willy Weglehners Homepage spuckt zwar zu den Namen Ilf und Petrow keinen Treffer aus. Aber Ilja Ilf und Jewgeni Petrow sind, wenn man es recht bedenkt, die eigentlichen Vorbilder für das, was Willy Weglehner in seinen Büchern anstellt. Man kann den Olymp auch um Michail Sostschenko und Nikolai Gogol erweitern. Denn eins wussten die Russen nur zu gut: Ämter und Behörden führen ein bizarres Eigenleben. Und Revisoren und Ministerialbeamten ist nicht über den Weg zu trauen.

Lichtkunst von Kurt Laurenz Theinert. Quelle: Kontaktstelle Wohnen

Am 10. Dezember in der Peterskirche: Benefizkonzert für die Kontaktstelle Wohnen zum Tag der Menschenrechte

Am 10. Dezember, um 19:00, spielt die junge Leipziger Band „Welten“, unterstützt durch den Lichtkünstler Kurt Laurenz Theinert in der Leipziger Peterskirche. Der Erlös des Konzerts kommt der Arbeit der Kontaktstelle Wohnen zu gute, die geflüchtete Menschen in Leipzig und im Landkreis bei der Wohnungssuche unterstützt. Seit Frühjahr 2016 werden geflüchtete Menschen, die in einer Gemeinschaftsunterkunft wohnen, in Leipzig bei der Wohnraumsuche durch die Kontaktstelle Wohnen unterstützt.

- Anzeige -
Scroll Up