Artikel vom Dienstag, 23. Januar 2018

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2018

Rund 1.300 Beschäftigte beteiligten sich am zweiten Warnstreik bei Porsche und Schnellecke in Leipzig

Rund 1.300 Beschäftigte aus drei Betrieben legten heute zeitweise die Arbeit nieder. An dem Warnstreik vor dem Porsche-Werk, zu dem die IG Metall Leipzig aufgerufen hatte, beteiligten sich Beschäftigte vom Schnellecke Modul- und Lieferantenzentrum, Schnellecke BU Porsche sowie der Porsche Leipzig GmbH. Weiterlesen

Polizeibericht, 23. Januar: Räuber geschnappt, Rauferei mit Schwarzfahrer und Brände

Foto: L-IZ.de

Nach insgesamt 18 Straftaten hat die Polizei nun einen Räuber mit Hilfe der Überwachungskameras der LVB geschnappt +++ Ein nächtlicher Autokauf der ganz schlauen Art +++ Brand auf einer Deponie in Großpösna gibt Rätsel auf und Zeugenaufruf wegen Silvesterbrand +++ Fahrradfahrerin in Leipzig schwer verletzt +++ Technikschaden oder Unachtsamkeit beim Zimmerbrand? Weiterlesen

Das Verkehrs- und Tiefbauamt informiert: EU-Fördermittel für „Verkehrskonzept erweiterte Innenstadt“

Die Stadt Leipzig hat für die Erarbeitung des „Verkehrskonzepts erweiterte Innenstadt“ bis 2021 von der Europäischen Union Fördermittel in Höhe von etwa 204.000 Euro bei einem Eigenanteil von 36.000 Euro bewilligt bekommen. Das Konzept ist Leipzigs Beitrag zu dem EU-Projekt DEMO-EC (Development of sustainable Mobility Management in European Cities), das zusammen mit anderen Städten aus Italien, Polen, Slowenien, Spanien und Tschechien umgesetzt wird. Weiterlesen

Hobusch (FDP): „Bauanfragen umsetzen, statt Arbeitskreise fordern!“

Foto: L-IZ.de

Der Freidemokrat im Leipziger Stadtrat, René Hobusch, begrüßt den Vorstoß der Grünen, flächensparender zu bauen und Nahversorgung und Wohnungsbau miteinander zu kombinieren. „Allerdings sind Investoren und Projektentwickler auch in Leipzig schon viel weiter als der Antrag der Grünen zu einem Kaufhallengipfel glauben macht. Um bereits existierende Projekte umzusetzen, braucht es keinen Arbeitskreis, sondern eine zügige Umsetzung von Bauanfragen, wo Ideen existieren, die notwendige Flächenausweisung und planungsrechtliche Sicherung." Weiterlesen

Kreatives Leipzig e.V. und Haus- und WagenRat e.V. laden zur Diskussion

Die besseren Vermieter? – Arbeitsräume und Gewerbeobjekte in Selbstverwaltung

Foto: L-IZ.de

Kreatives Leipzig und Wagenrat e.V. laden am 27. Januar 2018 ins Pögehaus ein: Vor dem Hintergrund steigender Mietpreise in Leipzig stellt sich zunehmend die Frage nach bezahlbaren Arbeitsplätzen unter anderem für Kultur- und Kreativschaffende. Hier müssen neue Wege gefunden werden, wie günstige Mieten gerade für Berufseinsteiger_innen zu realisieren sind. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach selbstverwalteten Gewerberäumen für Unternehmen mit besonderen sozial-ökologischen Ansprüchen. Weiterlesen

Wenn Haft in Sachsen nur noch zum Verwahren wird

Nach niedersächsischen Maßstäben fehlen dem sächsischen Justizvollzug 230 volle Stellen

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserWenn es in den vergangenen zehn Jahren in Sachsen um das Streichen von Personalstellen ging, dann wurde immer auf ein mysteriöses Flächenland West verwiesen, wo man die gleichen Aufgaben noch mit viel weniger Personal absichere. Das betraf die Polizei genauso wie die Lehrer und - seit 2016 Thema der Debatte - auch die Justizvollzugsbeamten. Mittlerweile hat man sich darauf geeinigt, 105 zusätzliche Stellen im Justizvollzug zu schaffen. Aber das ist immernoch viel zu wenig, kritisiert Klaus Bartl. Weiterlesen

„Kann das Gehirn das Gehirn verstehen“: TdJW sucht motivierte Laien-Spieler*innen

Foto: L-IZ.de

Das Theater der Jungen Welt stürzt sich demnächst in eine der spannendsten wissenschaftlichen Erkenntniszonen - die Hirnforschung. Eine theatralische Forschungstour mit, über und durch die kleinen grauen Zellen, an deren Anfang die Mutter aller Fragen steht: Kann unser Gehirn sich selbst überhaupt verstehen? Das TdJW sucht motivierte Laien-Spieler*innen (ab 16 Jahren), die gerne Teil der Gruppe der Hirnforscher sein wollen! Weiterlesen

Ausblick Universitätsklinikum Leipzig und Medizinische Fakultät

Neujahrsempfang Uniklinikum Leipzig: „Erwarten einen weiteren Entwicklungsschub“

Foto: Stefan Straube / UKL

300 geladene Gäste folgten am 22. Januar der Einladung des Vorstands des Universitätsklinikums Leipzig und des Dekans der Medizinischen Fakultät zum Neujahrsempfang 2018 in das Kunstkraftwerk Leipzig. An neuem Ort feierten Vertreter aus Politik und Wirtschaft gemeinsam mit den Universitätsmedizinern den Start in ein herausforderndes Jahr 2018. Weiterlesen

Neues LINKE-Büro in Grünau wird am Donnerstag offiziell eröffnet

Stadtrat und Bundestagsabgeordneter Sören Pellmann (Linke). Foto: Alexander Böhm

Deutlich größer und bürgerfreundlicher als bisher präsentiert sich das neue gemeinsame Büro des Bundestagsabgeordneten Sören Pellmann und der Landtagsabgeordneten Cornelia Falken in Grünau. Am Donnerstag, dem 25. Januar, ab 16:00 Uhr, findet in der Stuttgarter Allee 18 die feierliche Eröffnungsfeier statt, zu der alle herzlich eingeladen sind. Weiterlesen

Umfragen

Bürger 2. Klasse: Warum die SPD-Debatte eigentlich eine Debatte um die wichtigsten ostdeutschen Themen ist

Foto: Anja Jungnickel

Für alle LeserEs ist schon lustig, wenn ein ostdeutscher Sender einen westdeutschen Soziologen anruft, um sich erklären zu lassen, warum die Ostdeutschen derzeit so hadern mit der Demokratie und sich in großer Zahl wie "Bürger 2. Klasse" fühlen. Natürlich war schon der vorhergehende Schritt komisch: Denn die Studie dazu hatte die "Sächsische Zeitung" bei Prof. Gert Pickel in Auftrag gegeben, der seit 2009 die Professur für Kirchen- und Religionssoziologie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig innehat. Weiterlesen

Noch einmal Party machen

Alte Dauerausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum nimmt am 28. Januar mit großer Finissage Abschied

Foto: L-IZ

Für alle LeserAm Sonntag, 28. Januar, wird der Abschied von der Dauerausstellung an der Grimmaischen Straße 6 noch einmal richtig gefeiert. 19 Jahre hat sie Besucher ins "Zeitgeschichtliche Forum" gelockt. Ab dem 29. Januar wird sie vollkommen neu konzipiert und auch das Treppenhaus und das Foyer des Forums komplett umgebaut. Und bevor die alte Ausstellung verschwindet, gibt es am Samstag, 28. Januar, noch eine große Finissage. Weiterlesen

Die (ost-)deutsche Geschichte wird aufgemöbelt

Ab Montag wird die Dauerausstellung im Zeitgeschichtlichen Museum vollkommen umgebaut

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDer Redner fehlt noch. Ein politisches Schwergewicht soll es sein, wünscht sich Prof. Dr. Hans Walter Hütter, Präsident des Hauses der Geschichte. Deswegen steht heute noch kein Eröffnungstermin für die neue Dauerausstellung im zeitgeschichtlichen Forum fest. In dieser Zeit, wo seit Monaten nach einer neuen Regierungskoalition gesucht wird, ist das verständlich. Und es passt auch. Denn die ganze Republik ist ja derzeit genauso auf der Suche nach sich selbst wie diese Leipziger Millionen-Ausstellung. Weiterlesen