16.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Nach Thüringen: Kippt Leipzig? Jusos Leipzig diskutieren über rechte Szene

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Freitag, dem 28.02.2020, veranstalten die Jusos Leipzig eine Podiumsdiskussion zur Frage: “Nach Thüringen: Kippt Leipzig?” Neben rechten Strukturen in Leipzig wird es dabei um die Frage gehen, wie die Zivilgesellschaft auf Diskursverschiebungen nach rechts reagieren kann. Dabei wird es auch Raum für Fragen und Impulse aus dem Publikum geben.

    Dazu erklärt Julius Reim, Stellvertretender Vorsitzender der Jusos Leipzig: “Der CDU-Kandidat für das Oberbürgermeisteramt Gemkow grenzt sich nicht von faschistischen Fans ab und wird indirekt von der AfD unterstützt. Zur Paktiererei der CDU mit der faschistischen AfD in Thüringen hat er sich ebenfalls nicht klar geäußert. Deshalb sehen wir die Wahl am 1. März als entscheidend an: Wird Leipzig weiter rot-rot-grün dominiert und Burkhard Jung gewählt – oder fällt auch diese Großstadt an schwarz-blau-gelb?”

    Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr in der Galerie KUB, Kantstraße 18, 04275 Leipzig. Auf dem Podium sitzen taz-Journalistin Sarah Ulrich, Paula Piechota (Bündnis 90/Grüne), Michael Neuhaus (Stadtrat Die Linke, Bundessprecher Linksjugend [’solid]), Daniela Kolbe (Bundestagsabgeordnete, SPD) sowie Vertreter*innen zivilgesellschaftlicher Bündnisse. Moderiert wird der Abend von Nancy Grochol.

    Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

    Die Jusos Leipzig sind die größte politische Jugendorganisation Leipzigs und für alle Interessierten, auch ohne Mitgliedschaft, offen.

    Der Leipziger OBM-Wahlkampf in Interviews, Analyse und mit Erfurter Begleitmusik

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige