Artikel vom Montag, 15. Oktober 2018

Was darf Satire?

Ein neues „Plakatgate“: Leipziger CDU kritisiert „linken Hass“

Foto: Marco Santos

Für alle LeserErneut sorgt ein satirisches Plakat in den Schaufenstern der Abgeordnetenbüros von Leipziger Landtagsabgeordneten der Linkspartei für Aufregung bei der CDU. Im Zusammenhang mit den rechtsradikalen Demonstrationen in Chemnitz sind dort „Fahndungsplakate“ mit Abbildungen von CDU-Politikern und Neonazis zu sehen. Bereits im Januar 2018 hatten ähnliche Plakate im Zusammenhang mit Polizeigewalt beim G20-Gipfel wütende Reaktionen und Strafanzeigen hervorgerufen. Weiterlesen

Polizeibericht, 15. Oktober: Schwer verletzt vor Disco, mit Axt durch die Straße, Bargeld statt Wurst gesucht

Foto: L-IZ.de

Sonntagnacht kam es vor einer Discothek in der Leipziger City zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurde ein 22-Jähriger mit einem mit einem scharfen Gegenstand schwer verletzt +++ Mit einer Axt unterwegs war ein Mann in der Waldbauer Straße. Nach heftiger Gegenwehr konnte die Polizei ihn überwältigen +++ Im Ranstädter Steinweg wurde eine Fleischerei von Einbrechern heimgesucht, die einen hohen dreistelligen Betrag stahlen. Weiterlesen

Desaster mit Ansage

Gastkommentar von Christian Wolff: SPD am Scheideweg

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDas Positive zuerst: Bei den Landtagswahlen im Freistaat Bayern hat es keinen Durchmarsch rechtsradikaler Parteien gegeben. Die AfD hat ein im Vergleich zu den Befürchtungen eher bescheidenes Wahlergebnis erreicht: 10,2 %. Dieser Stimmenanteil ist noch viel zu hoch, aber weniger als erwartet. Vor allem kann man das katastrophale Wahlergebnis der SPD nicht mit einem Erfolg der AfD erklären. Die SPD ist kein Opfer rechter Stimmungsmache geworden. Weiterlesen

Arm trotz Arbeit

Mindestens 131.000 erwerbstätige Sachsen stecken in der Armutsfalle fest

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserArmut ist ein weites Feld. Was Armut wirklich bedeutet, wissen nur die, die schon lange vor Monatsschluss wissen, dass das Geld nicht zum Nötigsten reicht und sie wieder Abstriche an den normalsten Dingen der Welt machen müssen: keine Straßenbahnfahrt, kein Obst aus dem Frischeregal, kein warmes Essen unter der Woche, Billigfleisch nur aus dem Supermarkt usw. Und nach wie vor sind hunderttausende Sachsen arm, obwohl sie arbeiten. Weiterlesen

ESF-Projekte zur Förderung des Studienerfolgs im Lehramt vorgestellt

Foto: Götz Schleser

Gemeinsam mit dem Prorektor für Bildung und Internationales der TU Dresden, Prof. Dr. Hans Georg Krauthäuser, und dem Prorektor für Bildung und Internationales der Universität Leipzig, Prof. Dr. Thomas Hofsäss, hat Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange heute an der TU Dresden zwei mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Projekte zur Erhöhung des Studienerfolgs im Lehramt vorgestellt: „TUD_MTC – Mentoring – Tutoring - Coaching“ an der TU Dresden und „Teaching (for) You - Kompetenzkolleg für Studienanfänger_innen in lehrerbildenden Studiengängen“ an der Universität Leipzig. Weiterlesen

Halbmarathon Leipzig 2018 – Neuauflage begeistert 2.000 Läufer auf den Spuren der Völkerschlacht

Quelle: Halbmarathon Leipzig 2018

Der "Halbmarathon Leipzig - powered by Nerchauer Brauhaus" konnte bei sommerlichen Temperaturen 2.000 Läufer und Läuferinnen aus ganz Deutschland für eine sportlichen Geschichtsreise in der Messestadt begrüßen. Die Neuauflage des "Klassikers im Herbst" erfreute sich zudem vieler tausend Besucher am Fuße des geschichtsträchtigen Leipziger Völkerschlachtdenkmals. Weiterlesen

SMWA startet Online-Beteiligungsverfahren zu Ausbauzielen der erneuerbaren Energien in Sachsen

Alternativen und Energieerzeugung auch regional sehen. Foto: L-IZ.de

Ab heute können sich Bürgerinnen und Bürger online am Konsultationsverfahren zu den künftigen Ausbauzielen für die erneuerbaren Energien in Sachsen beteiligen. Auf dem Beteiligungsportal des Freistaats ist ein Fragebogen mit elf Fragen rund um das Thema „erneuerbare Energien“ eingestellt.Weiterlesen

Wer es sich zutraut, kann sich für den 17. Oktober anmelden

Lene-Voigt-Gesellschaft feiert 20 Jahre Gaffeeganne wieder mit offener Vortragslust

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs ist schon ein Weilchen her, dass der Wettbewerb um die Gaffeeganne der Lene-Voigt-Gesellschaft aus dem Kalender verschwand. Aus mehreren Gründen. Natürlich ging es um die Kraft, ihn zu organisieren, eine Vorsitzende, deren Fehlen sich auf einmal heftig bemerkbar machte. Aber eigentlich war er auch an seine Grenzen gekommen. Es musste sich etwas ändern. Aber nur was? Weiterlesen

„Schicksalsgemeinschaft – Europas Zukunft hundert Jahre nach dem ersten Weltkriegsende“

Stiftungen der Sparkasse Leipzig erinnern gemeinsam mit 200 Gästen aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft an das Ende des I. Weltkriegs und seine Folgen

Foto: Andreas Lamm

Die Stiftungen der Sparkasse Leipzig nehmen das Ende des I. Weltkriegs 1918 zum Anlass für eine zweitägige Veranstaltung am 19. und 20. Oktober 2018, in deren Mittelpunkt die Diskussion über Lehren und Konsequenzen aus den kriegerischen Auseinandersetzungen der Vergangenheit für ein in Frieden und Freiheit geeintes Europa der Zukunft steht Weiterlesen

Mit der Tram nach Gohlis-Nord

Haltestelle Baaderstraße soll am 19. Oktober offiziell eröffnet werden

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserGanz fertiggestellt war die neu gebaute Haltestelle Baaderstraße in der Virchowstraße am Wochenende natürlich noch nicht. Aber an den Haustüren im weiteren Umkreis flatterten schon die Einladungen für Anwohner und Gewerbetreibende zur Haltestelleneröffnung am Freitag, 19. Oktober. Fünf Tage müssen die Bauleute hier noch ranklotzen. Weiterlesen

Wenn die dicken Müllfahrzeuge nicht mehr durch schmale Straßen fahren

Änderung in der Leipziger Abfallwirtschaftssatzung sorgt für politischen Ärger

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEine neue Regelung in der neuen Abfallwirtschaftsatzung bringt jetzt Stadträte der verschiedensten Fraktionen dazu, sich vehement zu Wort zu melden. Denn beim Eigenbetrieb Stadtreinigung hat man es sich aus ihrer Sicht erst einmal nur leicht gemacht: Wenn die Straßen zu schmal sind, um ohne weiteres mit den dicken Sammelfahrzeugen durchzuflutschen, dann haben die Anwohner ihre vollen Mülltonnen eben bitteschön bis vor an die Hauptstraße zu bringen. Weiterlesen

Ideen sammeln für die grüne Mitte von Gohlis

Bürgerverein Gohlis will, dass der Gohliser Anger wieder erlebbar wird

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWie repariert man eine Stadt? Irgendwie wohl doch so, dass man die Übernutzung durch überall abgestellte Autos beendet und Räume wieder zurückgewinnt. So geht auch der Bürgerverein in Gohlis an die Sache heran – einer der rührigsten in Leipzig. Mal kämpft er um den Erhalt des „Budde“, mal um Tempo 30 in überlasteten Straßen. Und nun hat er die Rettung des Gohliser Angers auf seine Fahnen geschrieben. Weiterlesen