8.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Großes Interesse an Beteiligung zu den Ausbaupotenzialen für die erneuerbaren Energien in Sachsen

Von Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Mehr als 1.300 Bürgerinnen und Bürger haben sich an der Online-Umfrage beteiligt, die das SMWA im Rahmen der Aktualisierung und Weiterentwicklung des Energie- und Klimaprogramms von 2012 (EKP) gestartet hatte. Vier Wochen lang, vom 15. Oktober bis zum 11. November 2018 konnte man anhand eines Fragenkatalogs mit elf Fragen online eine Rückmeldung zu den Ausbaupotenzialen für die erneuerbaren Energien in Sachsen geben. Dazu hatte die Sächsische Energieagentur (SAENA) ein Gutachten erstellt, das gemeinsam mit einem Strategiepapier des SMWA zur Konsultation stand.

    „1.300 Rückmeldungen zeigen, dass die Energiewende und insbesondere der Ausbau der ‚Erneuerbaren‘ viele Menschen beschäftigt. Das Thema wird kontrovers diskutiert – und genau deshalb ist es wichtig, mit den Bürgerinnen und Bürgern zu sprechen, sie vor allem zu informieren und zu erklären, welche energiepolitischen Entscheidungen für die Zukunft zu fällen sind. Die Online-Beteiligung gehört genauso dazu wie die vier Energiedialog-Veranstaltungen in Pirna, Bautzen, Zwickau und Borna im Oktober“, so der für die Energiepolitik zuständige Staatssekretär Stefan Brangs

    Bei den vier Veranstaltungen dominierte das das Thema Windkraft. Die immer höher und leistungsfähiger werdenden Windränder wurden von vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern als störend bezeichnet. Auch Abstandsregelungen sowie den Schutz von Flora und Fauna wurden diskutiert. Viele Anmerkungen und Anregungen kamen zum Verkehr, wo laut Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders auf dem Land der ÖPNV intelligenter aufgestellt werden müsse.

    Das SMWA wird nun die 1.300 online eingegangenen Rückmeldungen auswerten. Die Auswertung wird anschließend in die Formulierung der künftigen Ausbauziele des Freistaats für die erneuerbaren Energien und des neuen EKP einfließen.

    Auswertung der Energiedialog-Veranstaltungen | http://www.energie.sachsen.de/3796.html

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige