1.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 8. Dezember: Festliche Weihnachtsmusik im Völkerschlachtdenkmal

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 8. Dezember, um 19:30 Uhr, erklingen das „Gloria“ von Antonio Vivaldi sowie bekannte weihnachtliche Weisen im Völkerschlachtdenkmal. Gesungen werden sie vom Jugendchor der Rudolf-Hildebrand-Schule Markkleeberg und dem Kammerchor der Stadt Leipzig.

    Die beiden Chöre, die in dieser Form erstmals gemeinsam musizieren, sind sowohl deutschlandweit als auch international bekannt und zeichnen sich durch einen jungen und frischen Chorklang aus. Das Konzert „Antonio Vivaldi: Gloria in D (RV 589)“ ist nur einer von mehreren Terminen, an denen sie die Leipziger mit Weihnachtsmusik bescheren.

    In den kommenden Wochen treten sie unter anderem in der Paul-Gerhardt-Kirche, der Nikolaikirche oder dem Museum der bildenden Künste Leipzig auf. Beim Musizieren werden die Chöre von Leevke Hambach (Sopran), Etienne Walch (Altus) sowie Instrumentalsolisten aus Leipziger Orchestern unterstützt. Die musikalische Leitung hat Sven Kühnast, der seit 2016 als musikalischer Leiter des Kammerchores der Schola Cantorum Leipzig tätig ist.

    Es ist das einzige kostenlose Weihnachtskonzert, das in diesem Jahr in dieser außergewöhnlichen Konzertstätte zu hören sein wird. Wer es jedoch verpasst, dem stehen noch zwei weitere Termine zur Auswahl, denn auch der Denkmalchor wird sein weihnachtliches Repertoire dort präsentieren.

    Die Schola Cantorum Leipzig (zu deutsch: Singschule) wurde im Jahr 1963 als Kinder- und Jugendchor gegründet und arbeitet seit 1982 unter Trägerschaft der Stadt Leipzig. Über 300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene singen und musizieren heute in der Musikalischen Früherziehung, den Vorschul- und Spatzenchören, im Kinderchor, dem international renommierten Mädchenchor bis hin zu Frauenchor und gemischtstimmigem Kammerchor.

    Die verschiedenen Ensembles gestalten jährlich über 40 Konzerte vor insgesamt mehr als 10.000 Zuhörern in Leipzig und zum Teil weit darüber hinaus. Die Schola Cantorum Leipzig ist damit eine der größten und aktivsten Chorformationen Mitteldeutschlands, wichtiger lokaler Bildungsträger und Botschafter für die Musikstadt Leipzig.
    www.schola-cantorum.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ